Eröffnung der Böhmerwaldmesse 2019
70.000 Besucher werden dieses Wochenende erwartet

82Bilder

ULRICHSBERG (anh). "Mit so vielen Leuten gleich bei der Eröffnung haben wir gar nicht gerechnet. Das sprengt alle Grenzen", sagte Josef "Sepp" Thaller heute bei der Eröffnung der 15. Böhmerwaldmesse in Ulrichberg. "Für uns ist das gut – oder auch nicht. Das wissen wir noch nicht", fügte der Messeleiter, der sich selbst ungern als Messepräsident bezeichnet, schmunzelnd hinzu, als sich das Zelt bereits am Vormittag mit Leuten füllte. Einer der großen Frequenzbringer heuer war sicherlich der Landeswandertag des OÖ. Seniorenbundes, der von Ulrichsberg ausgehend stattfand. "So ist das nun einmal, wenn Sepp Pühringer zu seinen Freunden sagt: Gehen wir ein bisserl wandern", scherzte auch Landesrat Markus Achleitner. Die über 400 Helfer erwarten nun laut Thaller "starke Tage, aber das haben wir noch immer geschafft." Jeder, der in die Messe investiere, würde sein Geld jedenfalls gut anlegen, schließlich fließe es beispielsweise in Feuerwehrautos oder -ausrüstung. "Ohne die Firma Resch mit all ihren Mitarbeitern würden wir heute hier so nicht stehen", bedankte sich Thaller einmal mehr bei jenem Betrieb, auf dessen Areal große Teile des Events über die Bühne gehen. Die Messe selbst sei mit dem Ulrichsberger Unternehmen mitgewachsen. 

Leistungsschau der regionalen Wirtschaft

Bürgermeister Wilfried Kellermann sagte: "Die Böhmerwaldmesse – mit über 150 Ausstellern aus fünf europäischen Ländern – ist auch eine Leistungsschau der regionalen Wirtschaft und ein Impulsgeber für die gesamte Region." Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner betonte, dass der Bezirk stolz auf diese Veranstaltung sei und sich hier wie kaum wo anders die landwirtschaftliche, wirtschaftliche aber auch kulturelle Vielfalt des Bezirkes Rohrbach zeige.

Thaller offiziell zum Messepräsidenten ernannt 

Vom Beginn weg – im Jahre 1989 – bis heute hätte sich die Messe laut Kellermann vom kleinen Volksfest mit 15.000 bis 20.000 Quadratmetern Fläche und ein paar Tausend Besuchern zu einem Highlight in der Dreiländerregion mit mittlerweile 70.000 Quadratmetern Areal und mehreren zehntausend Gästen entwickelt. Heuer werden konkret wieder bis zu 70.000 Besucher erwartet. Für den Erfolg seien maßgeblich die vielen ehrenamtlichen Helfer verantwortlich. Auch wenn sich Thaller normalerweise in vornehme Zurückhaltung hüllt, betonte der Bürgermeister auch: "Sepp hat sich für die mittlerweile 30-jährige Leitung den Titel Messepräsident mehr als verdient." Hier hakte dann Achleitner erneut ein und ernannte Thaller offiziell zum Messepräsidenten. Bevor die Ehrengäste einen Spaziergang durch das Messegelände unternahmen, durfte der Landesrat – selbst Schlagzeuger und Vollblutmusiker – bei der Marktmusikkapelle Ulrichsberg noch als Dirigent einspringen und den Takt des Liedes "Durch den Strudengau" vorgeben.

Autor:

Annika Höller aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.