Bücherfreunde besprechen Literatur

Literaturkreisleiter Arnold Schauberger und Bücherfreundin Helene Föderl-Höbenreich.
12Bilder
  • Literaturkreisleiter Arnold Schauberger und Bücherfreundin Helene Föderl-Höbenreich.
  • hochgeladen von Alfred Hofer

AIGEN-SCHLÄGL (alho). Seit 25 Jahren treffen sich in der Bücherei in Aigen-Schlägl Bücherfreunde, um sich mit dem Thema Literatur intensiver auseinanderzusetzen. Unter der Leitung des Germanisten Arnold Schauberger kommt einer der zwei Kreise einmal im Monat zusammen und liest gemeinsam ein Buch. Den Schwerpunkt „Österreich liest“, der jedes Jahr im Herbst stattfindet, nehmen die Literaturbegeisterten dabei sehr ernst. Auch die 80-jährige Helene Föderl-Höbenreich engagiert sich im Büchereiteam und gestaltete kürzlich ein herbstliches Billett zum Schwerpunktthema und einem Goethe-Text. Sie ist persönlich bestrebt, dass der Kreis noch größer und noch jünger wird. Die Literaturkreisfreunde erzählen über Eindrücke des gelesenen Buches, den Inhalt, oder besonders hervorstechende Charaktere und Handlungsstränge. Schauberger fällt die Antwort auf die Frage nach den Auswahlkriterien der Werke nicht schwer: „Ein Orientierungspunkt ist für mich die österreichische Gegenwartsliteratur, die den Zeitgeist trifft und dadurch einen gewissen Diskussionsanreger bietet. Aber auch eine sprachliche Anforderung, eine sogenannte sperrige Literatur, ist interessant.“ Auch ein zweiter Literaturkreis hat sich dort inzwischen gebildet. 

Nächstes Treffen Ende November

Das nächste Treffen des Literaturkreises findet am Dienstag, 27. November, 17 Uhr in der Bücherei statt. Unter http://www.aigen-schlaegl.at/Literaturkreis_8 ist Näheres dazu zu finden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen