Der Vogelflüsterer: Josef Gabriel züchtet seit 40 Jahren Kanarienvögel

<f>Josef Gabriel</f> in seinem Haus in Peilstein mit seiner Auszeichnungssammlung und zwei seiner schönsten Vögel.
  • <f>Josef Gabriel</f> in seinem Haus in Peilstein mit seiner Auszeichnungssammlung und zwei seiner schönsten Vögel.
  • Foto: Foto: A. Höller
  • hochgeladen von Annika Höller

PEILSTEIN (anh). Ruhig ist es im beschaulichen Stierberg. Nur die Autos der nahen Böhmerwald Straße sind ab und zu zu vernehmen. Dass sich dort, im Haus Nummer 16, im ebenerdigen Stockwerk allerlei Gefieder tummelt, würde man so nicht vermuten. Doch schon beim Betreten des Raumes taucht man in Vogelgesang ein. Es zwitschert und zirpt. Und Josef Gabriel ist mittendrin. Der 69-Jährige züchtet seit mittlerweile 40 Jahren Kanarienvögel – von Rot A (leuchtend Rot) und Rot B (lachsfarben) über Rezessiv Weiß bis Rot Schwarz Mosaik. Etwa 70 dieser exotischen Tiere leben derzeit unter seinem Dach. "Rot A gewinnst du nicht leicht, das ist die Königsdisziplin", erklärt er und auch sonst hat man schnell den Eindruck, Gabriel ist in dieser Wissenschaft ganz zu Hause.

Erste Schau 1978

In seiner Familie waren einst Brieftauben die begehrtesten Tiere, für Gabriel hingegen üben die Kanarienvögel eine besondere Faszination aus. "Ich bin sozusagen der einzige, der einen Vogel hat", schmunzelt der pensionierte Maurer und ergänzt: "Mir ist es wichtig, dass man in erster Linie gesunde Vögel hat, mit hervorragendem Gefieder und ein bisschen ein Glück gehört beim Ausstellen natürlich auch dazu." 1978 ging es für ihn erstmals auf eine Schau, dort holte er den zehnten Platz. Heuer machte er sein 40-jähriges Jubiläum als Züchter bei der Bundesschau in Ried voll. Dort werden Hasen, Tauben, Vögel oder auch Meerschweinchen präsentiert. Der Peilsteiner wurde mit seinen Farbkanarien Lipochrom zweifacher Bundesmeister. Außerdem wurde er als Landesmeister bei den Farbkanarien prämiert und holte sich zweimal das Champion-Zertifikat ab, das den schönsten Vogel auszeichnet – für einen Rot intensiven und einen Weiß rezessiven. Auch Österreich-Champion bei den Finkenvögeln darf er sich nennen.

3.800 Vögel gezüchtet

Vor allem das Aussuchen und Präsentieren von Kollektionen, die jeweils vier Vögel umfassen, macht er mit Hingabe. "Aber es ist auch sehr viel Arbeit", gesteht er. Deswegen hätte er, der das Züchten lediglich als Hobby betreibt, schon einmal fast aufgehört: "Es gab eine Zeit, da bekam ich ständig Anrufe. Das nahm schon fast überhand." Und in einer Zeit mit sehr vielen Schauen nacheinander hätte er sogar einmal innerhalb kürzester Zeit sechs Kilogramm abgenommen. Auch Hitzesommer wie der diesjährige seien schwierig. "Ich habe den ganzen September gebangt, ob die Vögel noch 'fertig werden', sie waren noch beim Mausern", verrät er. Unter dem Mausern versteht man in der Kanarienzucht das Wechseln des Federkleides. Das Wort "Mauser" leitet sich übrigens aus dem Lateinischen ab, wo es so viel wie „sich wandeln“ heißt. Generell haben Temperatur oder Licht viel Einfluss auf den Vogel. "Und auch der Preisrichter macht viel aus", ergänzt der 69-Jährige. Deswegen sei auch jedes Jahr und jede Schau anders und immer eine Herausforderung. Wichtig beim Züchten: eine penible Dokumentation. "Du musst dir eine beständige Linie aufbauen, sonst kannst du nicht gewinnen", weiß er. Die Zuchtbücher geben aber auch eines preis: Die Gesamtzahl an Vögeljungen, die er schon gezüchtet hat, nämlich stolze 3.800.

Autor:

Annika Höller aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.