Die Liebe zu Spanien auskosten – Von einem St. Veiter, der den Mühlviertlern spanische Produkte schmackhaft macht

Georg Atzmüller ist in St. Veit aufgewachsen.
4Bilder
  • Georg Atzmüller ist in St. Veit aufgewachsen.
  • Foto: Foto: Schütz
  • hochgeladen von Sarah Schütz

ST. VEIT. „Spanissimo ist die Verbindung zu daheim“, erklärt Firmengründer Georg Atzmüller. In den 1990er-Jahren studierte der St. Veiter Wirtschaft, wobei ein Auslandsjahr verpflichtend war. Für ihn stand sofort fest, dass er dieses in Spanien machen würde. Damit nicht genug, wanderte der Mühlviertler nach Abschluss des Studiums sogar gänzlich nach Sierra de Gredos in Zentralspanien aus, um dort sein Glück zu finden. Anfangs übte er mehrere verschiedene Berufe aus, um zum einen Geld zu verdienen und zum anderen seine Sprachkenntnisse zu verbessern. „Man muss hart arbeiten und den Menschen dort zeigen, dass man auch wirklich bleiben will“, erklärt Atzmüller. Ganz von seiner alten Heimat verabschiedete er sich aber nicht und besuchte nach wie vor regelmäßig seine Familie in Österreich, wo er auch seinen Hauptwohnsitz hatte. Irgendwann keimte im Kopf des St. Veiters die Idee, sich selbständig zu machen und „Spanien sozusagen nach Österreich zu bringen“, wie er es selbst bezeichnet. Für Freunde und Familie nahm er immer wieder einmal Olivenöl als Geschenk mit. Das kam so gut an, dass er den Österreichern nach und nach auch weitere spanische Produkte schmackhaft machen wollte und begann, sie zu vermarkten. Ende 2014 war es schließlich soweit: Atzmüller gründete das Handelsunternehmen „Spanissimo“.

Öl, Wein und Chorizo

Dem Mühlviertler ist es besonders wichtig, genau zu wissen, woher die Erzeugnisse, die er verkauft, kommen. Das ist auch der Grund, warum er auf Zwischenhändler verzichtet. Die Waren sind zwar nicht biologisch, kommen aber dafür direkt vom Hersteller ins beschauliche St. Veit. „Wir können mit ruhigem Gewissen sagen, dass das, was wir verkaufen, etwas Gescheites ist“, sagt Atzmüller. Die spanischen Hersteller, die dahinter stecken, kennt er alle persönlich. „Die Etiketten und Bänder werden händisch an den Flaschen und Verpackungen befestigt“, sagt der St. Veiter und zeigt damit auf, dass es sich um keine Fließband-Produkte handelt. „Immer öfter werden Produkte als spanische Erzeugnisse vermarktet, obwohl sie meist eine andere Herkunft haben“, bedauert er. Die Lebensmittel von „Spanissimo“ weisen daher alle auf der Hinterseite des Etiketts eine Nummer auf, mit der man die Ware rückverfolgen kann. „Außerdem sind sie authentisch. Darunter versteht man die Echtheit der Produkte“, so der Mühlviertler weiter. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Juan José organisiert er Verkostungen in Lebensmittelgeschäften in der Region und achtet darauf, dass die Transportwege so kurz wie möglich sind. Bestellungen können aber auch über die Homepage aufgegeben werden. Am beliebtesten bei den Österreichern? – Olivenöl, Oliven, Schafskäse, Wein und die bekannte Chorizo-Wurst.

„Immer dran bleiben“

„Meine Firma bereitet mir große Freude und ich mag meinen Beruf sehr, aber man darf auch nicht vergessen, wie viel harte Arbeit dahinter steckt. Bis man das Unternehmen tatsächlich gegründet und sich einen Markt aufgebaut hat, vergeht viel Zeit. Man muss vor allem immer dran bleiben. Da kann es schon einmal vorkommen, dass die Freizeit zu kurz kommt“, erzählt der Geschäftsmann.

Autor:

Sarah Schütz aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.