Geschichte aus dem Bezirk
Flugzeugabstürze in Niederwaldkirchen erforscht

v.l.   Die Geschichtsforscher  Ing. Klaus Stötter und  Mag. Rainer Eilmsteiner, Kameradschaftsbund  Obmann Hubert Pichler, Landesobmann  Johann Puchner.
  • v.l. Die Geschichtsforscher Ing. Klaus Stötter und Mag. Rainer Eilmsteiner, Kameradschaftsbund Obmann Hubert Pichler, Landesobmann Johann Puchner.
  • hochgeladen von Anna Rosenberger-Schiller

NIEDERWALDKIRCHEN. Bei der Jahreshauptversammlung des Kameradschaftsbundes Niederwaldkirchen, stellten zwei Geschichtsforscher ihre Erkenntnisse vor. Aus Anlass „ 75 Jahre Kriegsende“ erforschten die Niederwaldkirchner, Klaus Stöttner und Rainer Eilmsteiner, zwei Flugzeugabstürze zum Ende des zweiten Weltkriegs im Bereich der Ortschaft Drautendorf. Metallteile der abgestürzten Bomber waren noch auffindbar. Außerdem ist es den Forschern gelungen, mit Angehörigen eines verunglückten US-Crewmitgliedes, Harold Meiser, Verbindung aufzunehmen. Die Familie hat daraufhin ein Foto der Mannschaft des abgeschossenen US-Bombers übermittelt. Die Leichen der US-Soldaten wurden in St. Martin begraben, 1947 exhumiert und in die USA überstellt. Bereits im Juli 1944, vier Monate vor dem Absturz des US Bombers, stürzte ein italienischer Pilot in Folge eines Luftkampfes ebenfalls nahe Drautendorf in einen Wald. Auch dessen Schicksal konnte detailliert nachgeforscht werden. Noch in diesem Jahr möchten Stöttner und Eilmsteiner eine Ausstellung mit detaillierten Hintergründen, Zeitzeugenberichten und Fundstücken zu den Ereignissen organisieren.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen