Höhere Brandgefahr zur Weihnachtszeit

Rohrbachs Feuerwehrkommandant Martin Wakolbinger mit einem Adventkranz, der zur Weihnachtszeit bereits ausgetrocknet sein wird...
3Bilder
  • Rohrbachs Feuerwehrkommandant Martin Wakolbinger mit einem Adventkranz, der zur Weihnachtszeit bereits ausgetrocknet sein wird...
  • hochgeladen von Alfred Hofer

ROHRBACH-BERG (alho). In der Advent- und Weihnachtszeit wird vermehrt offenes Feuer eingesetzt. Durch beheizte Wohnräume trocknen Adventkränze, Christbäume, Gestecke usw. schnell aus. Feuerwehrkommandant Martin Wakolbinger aus Rohrbach-Berg warnt: „Dadurch brennt das alles in rasender Geschwindigkeit ab! Offenes Feuer und Licht sollte man nie unbeaufsichtigt lassen, dies gilt fürs ganze Jahr.“  Wakolbinger rät, den Aufstellungsort für das Friedenslicht in der Laterne mit Bedacht zu wählen. Daran denken, ob durch Luftzug ein Vorhang in unmittelbare Nähe einer Kerze geweht werden kann. Und: "Bitte nicht die Kerzen aufs letzte Stummerl abbrennen lassen.“

Katzen als Gefahr

Wakolbinger: „Die Gefahr wird erhöht durch kleine Kinder und Haustiere. Eine Katze kann etwas umwerfen. Kerzen oder auch Gestecke sollten auf einer nichtbrennbaren Unterlage abgestellt werden. Und für den Fall der Fälle ist es ratsam einen Kübel Wasser in der Nähe zu haben und auch eine Löschdecke." Eine besondere Gefahr stellt meist die Zeit um Heilige Drei Könige dar, wenn in vielen Haushalten unmittelbar vorm Wegräumen der Bäume und Gestecke die Restkerzen auf diesen noch einmal angezündet werden wollen, Bäume und Gestecke allerdings völlig ausgetrocknet sind. Ebenso ist Vorsicht geboten im Umgang mit Spritzkerzen.

Keine Scheu vor 122

Feuerwehrkommandant Wakolbinger rät, keine Scheu davor zu haben, bei einem Brand die Feuerwehr zu rufen: „Auch wenn scheinbar alles vollständig gelöscht ist." Glosende Materialien gehören keinesfalls in die Mülltonne, sie können sich dort wieder entzünden. In Rohrbach hat es zum Glück bereits seit einigen Jahren keinen Christbaumbrand mehr gegeben auch keine gravierenden Adventkranzbrände. Wird etwa eine Kerze vergessen zum Ausblasen und ins Bett gehen, könnte das fatal werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen