Leinölerdäpfel: Ein Gericht mit Tradition

Das I-Tüpfelchen dieser nahrhaften Kartoffelspeise: Ein Pflanzenöl aus Leinsamen.
2Bilder
  • Das I-Tüpfelchen dieser nahrhaften Kartoffelspeise: Ein Pflanzenöl aus Leinsamen.
  • Foto: Foto: Mühlviertler Ölmühle Haslach
  • hochgeladen von Annika Höller

HASLACH (anh). Neue Zubereitungsmethoden, neue Lebensmittel, neue Gewürze. In der Küche bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen. Die Köche der Nation kreieren und würzen um die Wette, so scheint es. Doch hierzulande behauptet sich ein Gericht schon seit etlichen Jahren sehr gut auf der Speisekarte und ist heutzutage beliebter denn je: Mühlviertler Leinölerdäpfel. Verfeinert mit dem beliebten Pflanzenöl aus Leinsamen ist die Kartoffelspeise eine wahre Wohltat. "Früher waren Leinölerdäpfel ein 'Arme-Leute-Essen' oder eine sogenannte 'Freitags-Kost', aber das ist schon lange nicht mehr der Fall. Die Leute haben längst erkannt, dass das Gericht schmackhaft und gesund ist", sagt Regina Schürz von der Mühlviertler Ölmühle in Haslach und verriet uns das traditionelle Rezept:

Rezept für vier Personen:

Zutaten:
1,5kg Kartoffeln
1/4 Liter Milch
1/8 Liter Rahm,
Salz und Leinöl nach Belieben

Zubereitung:
Die Kartoffeln werden mit der Schale gekocht, geschält und blättrig geschnitten. In heißer Milch verrührt man dann die Kartoffel zu einem dicken Brei, verfeinert mit Rahm, würzt mit Salz (eventuell auch Pfeffer) und mengt zum Schluss das wertvolle Leinöl dazu. Serviert wird die Speise ebenfalls noch mit einem Schuss Leinöl. Wer es noch intensiver mag, kann auch noch Leinsamen darüber streuen.

Auf die Kombination kommt es an

Leinölerdäpfel wurden im Mühlviertel traditionell als Hauptspeise gegessen. Aber auch als Beilage macht die Kartoffelspeise eine gute Figur. "Im Sommer werden sie gerne mit einem Salat gegessen und auch als Vorspeise, zum Beispiel in Kombination mit Lachs, eignen sie sich gut. Aber auch zu deftigen Gerichten, wie Blunzn oder Leberschädl passen sie hervorragend", sagt Regina Schürz.

Das I-Tüpfelchen dieser nahrhaften Kartoffelspeise: Ein Pflanzenöl aus Leinsamen.
Ob als Hauptspeise oder leckere Beilage, Leinölerdäpfel sind von den Mühlviertler Tellern nicht mehr wegzudenken.

5 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen