Neues Bewerbsfahrzeug hat sich in Helfenberg schon bewährt

Günther Eckerstorfer, Mag. Franz Schauer, Stefan Wöhrer, Oskar Ernst und Andreas Zauner (v. l.).
  • Günther Eckerstorfer, Mag. Franz Schauer, Stefan Wöhrer, Oskar Ernst und Andreas Zauner (v. l.).
  • Foto: Foto: BFK
  • hochgeladen von Annika Höller

HELFENBERG. Nach vier Bewerben biegt die Bewerbssaion der Feuerwehren schon in die Zielgerade ein. Beim Abschnittsbewerb in Helfenberg waren wieder mehr als 240 Gruppen am Start. Bei bestem Wetter lieferten die Florianis wieder tolle Leistungen ab.

Neues Bewerbsfahrzeug hat sich ausgezahlt

Weil das alte Bewerbsfahrzeug zum Transport der Gerätschaften stark in die Jahre gekommen war, entschloss sich das Bezirkfeuerwehrkommando zu einer Neuanschaffung. Mit viel Eigenleistung wurde ein funktionaler Innenaufbau geschaffen. Andi Zauner, Günther Eckerstorfer, Franz Lanzersdorfer, Franz Hofer, Alexander Panholzer und Dominik Koller nützten deren Erfahrung im Jugendbereich. Maßgeblich unterstützt wurde die Anschaffung von den Firmen Gasthaus und Bäckerei Wöhrer aus St Martin, Gasthof-Pension Ernst aus Untermühl, Architektur Mag. Franz Schauer und der Schlosserei Schaubschläger aus St. Martin. „Mit diesem Fahrzeug sollten wir im Jugendbereich für die nächsten 15-20 Jahre versorgt sein“, ist Bezirkskommandant Sepp Bröderbauer mit der Investition zufrieden. Die Tagessiege in Helfenberg gingen bei der Jugend an die Feuerwehren Niederwaldkirchen (2x), St. Veit (2x), Kirchberg und Hofkirchen. Bei der Aktiven siegten die Mannschaften der Feuerwehren Hinterschiffl, St. Martin, Kirchberg, Hühnergeschrei und St. Oswald (2x).
Richtig spannend wird es noch einmal beim Bezirksbewerb in Nebelberg. Dort werden dann die Saisonsieger gekürt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen