Pilotprojekt am Rohrbacher Poly

Die Berufsfindung möchte die PTS bestmöglich unterstützen.
11Bilder
  • Die Berufsfindung möchte die PTS bestmöglich unterstützen.
  • hochgeladen von Alfred Hofer

ROHRBACH-BERG (alho). Mit einem neuen schulautonomen Fachbereichsangebot will die Polytechnische Schule Rohrbach im Herbst ins neue Schuljahr starten: Beim neuen, eigenständigen Fachbereich „Intensivlehrgang Wirtschaft, Technik, Soziales“ werden in einer Art „Intensivtraining“ die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch im Teamteaching – von zwei Lehrern in der Klasse – unterrichtet. „Die Vorbereitung ist auf die kommenden Aufgaben abgestimmt und gibt neben den fachlichen Kompetenzen auch eine Unterstützung im Bereich der sozialen, personalen Lernkompetenz, Selbsteinschätzung, Teamfähigkeit und Kommunikation“, betont PTS-Direktor Hans-Peter Indra.

Schüler mit Interesse an weiterführenden Schulen

Damit sollen Schüler der neunten oder auch zehnten Schulstufe das Jahr besonders nutzen, um ihre Leistungen zu verbessern. Entweder, um einerseits eine fundierte Basis für eine gelungene Berufsausbildung zu haben oder um sich den Zugang für eine höhere Schule zu erleichtern. Mit dem Pilotprojekt soll an die Neue Mittelschule angedockt werden und die Schüler besonders auf den Besuch einer höheren Schule oder Lehre mit Matura vorbereitet werden. Sollte ein Schüler nach kurzer Zeit draufkommen, dass dies doch nicht der richtige Zweig für ihn ist, kann bis Ende des Kalenderjahres problemlos in einen anderen Fachbereich gewechselt werden.

Karriere : Pflichtschulabschluss vielfach wichtiges Kriterium

Indra: „Denn was nützt es Schülern, die eine berufsbildende höhere oder mittlere Schule quasi probieren aber vorzeitig abbrechen? Sie haben zwar ihre neunjährige Schulpflicht erfüllt, aber gelten de facto als Schulabbrecher und haben keinen Pflichtschulabschluss.“ Insofern soll dieses Angebot auch Schülern entgegenkommen, deren Erfolgsaussichten für eine weiterführende Schule noch unsicher ist, die sich aber diese Option offenhalten wollen. Auch Pflichtschulinspektor Markus Gusenleitner meint, dass nach derzeitiger Gesetzeslage ein freiwilliges zehntes Schuljahr nur Schüler machen dürfen, die aus dem Pflichtschulbereich kommen und nicht bereits eine höhere Schule probiert haben.
Kontakte zu verschiedenen Betrieben und ehemaligen Schülern bestätigen den Weg der PTS, die mit 14 Fachbereichsstunden pro Woche in den momentan sieben Fachbereichen ein besonderes Gewicht auf Praxis und theoretischem Hintergrund im jeweiligen Fachbereich legt und zugleich die Grundbildung nicht zu kurz kommen lassen wollen.

Berufsorientierung und Berufsfindung sind Grundauftrag

Schon bisher freute sich Direktor Indra und sein Lehrerteam, dass bereits in vergangenen Jahren fast ausnahmslos alle Schüler untergebracht wurden. „Die Berufsorientierung und Berufsfindung sind für uns Grundauftrag!“, so Indra. Hier sieht Bettina Barth-Pöschlöger vom AMS Rohrbach-Berg im Pilotprojekt Kooperationsmöglichkeiten.
Schließlich erlebt Indra das Problem von unentschlossenen Schülern, die sich schwer tun zu entscheiden was sie machen sollen, heuer auch selbst besonders nahe: Der Poly-Direktor unterrichtet heuer selbst auch an der Neuen Mittelschule Rohrbach Mathematik. Auch Bürgermeister Andreas Lindorfer steht dem neuen Fachbereich positiv gegenüber und sieht darin auch eine Unterstützung der gestiegenen Anforderungen im Berufsleben. Lehrergewerkschaftsvertreter Gerhard Höfer nannte das Interesse als ein Aufnahme-Hauptkriterium bei vielen Betrieben und die gute Vorbereitung in Fachbereichen fördert dieses bestmöglich.
Anmeldungen für den neuen Fachbereich sind ab sofort möglich; die entsprechenden Anmeldeformulare liegen auf der Homepage bereit. www.pts-rohrbach.eduhi.at

Autor:

Alfred Hofer aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.