Digitale Weiterbildung
Programmieren lernen in der Mittelschule

2Bilder

ST. MARTIN. Im Februar und März nahmen insgesamt zwölf Burschen der vierten Klassen der Mittelschule St. Martin beim Projekt „Denken lernen, Probleme lösen" teil. Dazu wurden am Computer verschiedenste Codes programmiert und ein sogenannter Micro:bit wurde dabei in einen Schrittzähler oder einen Kühlschrankwächter verwandelt. Die Arbeit mit den Micro:bit zielt auf die Implementierung von Computational Thinking und unterstützt die Nutzung von digitalen Medien. Die Schüler hatten sichtlich Spaß, vielschichtige Problemstellungen zu verstehen und zu lösen und in ihrer eigenen kreativen Schaffenskraft. Initialisiert und betreut wurde das Projekt vom Lehrer Matthias Glaser, der in den vierten Klassen Mathematik, Informatik und Physik unterrichtet.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen