UTC Aigen-Schlägl
Stiftung spendete eine neue Ballwurfmaschine

Die Kinder und Jugendlichen sind dankbar und freuen sich über die neue Ballmaschine.
2Bilder
  • Die Kinder und Jugendlichen sind dankbar und freuen sich über die neue Ballmaschine.
  • Foto: Foto: Helvetia
  • hochgeladen von Sarah Schütz

Um das Training für Kinder und Jugendliche effektiv zu gestalten und den Tennisboom nachhaltig zu fördern, spendete die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse eine neue Ballwurfmaschine.

AIGEN-SCHLÄGL. Bereits seit 1965 ist der UTC Aigen-Schlägl tätig und kann mit viel Erfahrung und Know-how im Sportbereich punkten. Das langjährige Bestehen bestätigt die wichtige regionale Arbeit des Vereins und zeigt sich in der erfolgreichen Nachwuchsarbeit, die einen wichtigen Stellenwert im Vereinsleben einnimmt.

"In den letzten drei Jahren ist unser Verein gewachsen, das freut uns sehr. Mit Trainingsangeboten für Meisterschaftsspieler, Damen und Kinder sowie durch die Kooperation mit der örtlichen Mittelschule, welche die Tennisanlage gratis nutzen kann, sorgen wir dafür, dass wir bereits im Kinder- und Jungendalter den Spaß am Sport und Tennis mitgeben", fasst Edwin Stöbich, Sektionsleiter UTC Aigen-Schlägl, zusammen.

Ehrgeiz und Begeisterung fördern

Mit der neuen Ballwurfmaschine wird das Training bunt und abwechslungsreich gestaltet und stößt auf großes Interesse bei den Nachwuchsspielern des UTC Aigen-Schlägl. Die Begeisterung und der Ehrgeiz der jungen Sportler werden mit der Ballwurfmaschine zusätzlich gefördert.

"Uns freut es natürlich besonders, dass wir mit der Helvetia Patria Jeunesse Stiftung den Ankauf der Tennisballwurfmaschine ermöglichen konnten und somit den Kindern und Jugendlichen in unserer Heimatgemeinde eine zusätzlich spannende und interessante Trainingsmethode zur Verfügung steht", so Initiator der Förderung Herbert Simader, Helvetia Exklusivvertrieb Nord bei der symbolischen Scheckübergabe.

Die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche in den Bereichen Kultur, Integration, Bewegung und Bildung zu unterstützen. "Die Corona-Lockdowns waren speziell für Kinder und Jugendliche sehr herausfordernd, umso schöner, dass wir mit der Unterstützung etwas Positives bewirken können", so Melanie Simader, Helvetia Exklusivvertrieb Nord.

Die Kinder und Jugendlichen sind dankbar und freuen sich über die neue Ballmaschine.
Die Kinder und Jugendlichen sind dankbar und freuen sich über die neue Ballmaschine.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen