Biohof Kleebauer
Tricks, die jeder Grillmeister kennen sollte

Der Grillmeister zeigt, wie es richtig funktioniert.
6Bilder
  • Der Grillmeister zeigt, wie es richtig funktioniert.
  • Foto: Foto: Kleebauer
  • hochgeladen von Sarah Schütz

ALTENFELDEN (srh). Die Grillsaison hat begonnen und für ein paar Monate kann man das Essen wieder im Freien genießen. Michael Schmid, Geschäftsführer des Biohofes Kleebauer, verrät Tipps und Tricks damit das gegrillte Essen auch gelingt. "Das meiste Fleisch stammt aus eigener Produktion und ist, wie alle anderen Zutaten biologisch", sagt Schmid. Entscheidend für den Geschmack ist  vor allem die Qualität. "Man kann noch so eine gute Technik, Beilage oder Sauce haben, wenn das Fleisch nicht qualitativ hochwertig ist, wird es nicht gut schmecken", erklärt der Geschäftsführer. Es wird ausschließlich das Fleisch von ausgewachsenen Tieren aus Freilandhaltung verwendet, da dieses einen ausgewogenen und intensiveren Geschmack hat. Dadurch spart man sich viele Gewürze. Das Salz entzieht dem Fleisch zusätzlich Wasser und lässt es austrocknen. Mariniert wird, wenn überhaupt, erst nach dem Grillen mit Olivenöl, Salz Pfeffer und Kräutern. Bei der großen Hitze verbrennen die Gewürze und bekommen einen bitteren Geschmack.

Die Richtige Temperatur

Etwa 250 Grad ist die ideale Temperatur. Wenn der Grillrost nicht heiß genug ist, klebt das Fleisch schnell an. In diesem Fall sollte man warten, bis es sich von selbst wieder löst. "Auf keinen Fall darf man es vom Grill 'reißen', ansonsten werden die Fasern des Stückes zerstört", rät der Geschäftsführer. Fleisch, welches in Schnitten gegrillt wird, darf nicht zu dünn geschnitten werden, da es bei der Hitze sonst zu schnell gart und anschließend sehr trocken ist. "Schweinefleisch schneiden wir in etwa zweieinhalb Zentimeter dicke Scheiben. Rindfleisch sollte nicht unter drei Zentimeter sein", so Schmid. Das "Platt-Drücken", Einstechen mit der Gabel und ständige Wenden des Fleisches ist laut dem Grill-Meister verboten, da sonst der Fleisch-Saft austritt und es sehr zäh wird. Oft werden die Steaks mit Bier "abgelöscht". "Da die Fasern bei der Hitze geschlossen sind, nehmen die Stücke den Geschmack nicht an. Ich finde es schmeckt ohnehin besser, wenn man das Bier trinkt", schmunzelt der 49-Jährige.

Gesellschaftliches Vergnügen

"Nicht nur das Essen ist ein gesellschaftliches Ereignis, sondern auch das Grillen selbst. Mann kann sich ruhig Zeit lassen, dann schmeckt auch das Menü besser", sagt Schmid. Es ist sehr wichtig, dass das Fleisch nach dem kurzen Anbraten noch ungefähr acht Minuten bei 70 bis 80 Grad rasten kann. In einem Gefäß mit Deckel, bei dem der Wasserdampf noch entweichen kann, wird es laut dem Profi wunderbar zart. Keinesfalls sollte das Fleisch in Alufolie gewickelt werden, da sonst die Konsistenz darunter leidet.

Sicherheit geht vor

Der 49-Jährige erklärt, dass man auf einen sicheren und ebenen Stand des Grills achten muss. Zum Anzünden dürfen keine brennbaren Flüssigkeiten verwendet werden. Es sollte genug Abstand zu brennbaren Stoffen wie zum Beispiel Sonnenschirmen eingehalten werden. "Der Grill darf niemals unbeobachtet stehen gelassen werden, schon gar nicht wenn Betrunkene oder Kinder in der Nähe sind", rät Schmid. Die Glut darf nur in nicht brennbaren Behältern und frühestens 24 Stunden nach dem Grillen entsorgt werden. Das Feuer beziehungsweise die Glut sollte nicht mit Wasser gelöscht werden. Eine Löschdecke oder ein CO2 Feuerlöscher eignen sich am Besten dafür. "Wenn alle diese Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden, steht dem erfolgreichen Grillen nichts mehr im Wege", ist sich der Grillmeister sicher.

Autor:

Sarah Schütz aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.