Rezeptbroschüre als Praxisteil
Umweltbewusstes Kochen als Maturaprojekt

Verena Birklbauer und Laura Feldler (v.l.) präsentieren ihre Rezeptbroschüre als Praxisteil ihrer Diplomarbeit.
8Bilder
  • Verena Birklbauer und Laura Feldler (v.l.) präsentieren ihre Rezeptbroschüre als Praxisteil ihrer Diplomarbeit.
  • Foto: Alfred Hofer
  • hochgeladen von Alfred Hofer

Die beiden Maturantinnen Laura Feldler aus Haslach und Verena Birklbauer aus Oberneukirchen publizierten als Praxisteil ihres Maturaprojektes eine knapp 30-seitige Rezeptbroschüre. Unter dem Titel „Klimafreundlich durchs Jahr“ zeigen die beiden 19-Jährigen der Berufsbildenden Schule Rohrbach für alle vier Jahreszeiten jeweils in einem vollständigen Menü für vier Personen Möglichzeiten auf, regional, saisonal und nachhaltig zu kochen.

ROHRBACH-BERG, OBERNEUKIRCHEN (alho). „Wir haben bereits in der vierten Klasse damit begonnen. Im Unterrichtsgegenstand, in dem wir beide die Diplomarbeit geschrieben haben, fanden wir dabei zusammen und beschäftigten uns intensiv mit diesem wichtigen und aktuellen Thema genauer“, erzählt Verena. Ihre Schulkollegin Laura dazu: „Die Aktualität beim Thema war ausschlaggebend: Da tut sich sehr viel im Moment.“ Der Titel des Maturaprojektes selbst lautet: „Das Klima isst mit – regional, saisonal und biologisch – nur so ist unsere Erde zu retten“. Die Rezeptbroschüre ist dazu quasi ein Praxisteil. Darin werden neben den 12 Rezepten auch zahlreiche Gütesiegel genauer erklärt und welche Bedeutung diese haben beziehungsweise wofür sie tatsächlich stehen und nicht oft irrtümlich angenommen wird. Ein Ziel dieser Broschüre ist für die Beiden auch den Inhalt der Diplomarbeit hilfreich an Interessenten weiterzugeben. Die beiden 19-Jährigen konnten zugleich Ernährung und Geografie in der Diplomarbeit kombinieren. Aktives Gesundheitsmanagement heißt der Zweig, den die beiden Maturantinnen in der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe fünf Jahre besuchten.

Klima- und Energiemodellregion sponserte Projekt

100 Stück ließen die Beiden in der Rohrbacher Druckerei Grafiko drucken. Die Klima- und Energiemodellregion Donau-Böhmerwald sponserte das Projekt und kaufte den beiden Maturantinnen 40 Stück dieser Broschüre ab. „Ungefähr ein Fünftel der klimaschädlichen Treibhausgase gehen in Österreich auf die Ernährung zurück. Vor allem weite Transportwege, energieintensive Verarbeitung und die Fleischproduktion machen dabei den Großteil aus“, so Modellregions-Manager Johannes Großruck und betont: „Beim Einkauf auf regionale Lebensmittel zu achten und regelmäßig einen fleischfreien Tag einzulegen sorgt somit nicht nur für eine Stärkung der heimischen Landwirtschaft, sondern auch für mehr Klimaschutz im Alltag.“ Die Rezeptbroschüre ist kostenlos bei der Klima- und Energiemodellregion Donau-Böhmerwald erhältlich (grossruck@donau-boehmerwald.info oder 07283/810706). Die Broschüre kann um 7 Euro bei Laura Feldler angefordert werden (0660/3270507).

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen