Verwaister Jungluchs totgefahren

Verwaiste Luchse haben eine geringe Überlebenschance.
  • Verwaiste Luchse haben eine geringe Überlebenschance.
  • Foto: fotocommunity.de/Rudolf Baier
  • hochgeladen von Karin Bayr

KLAFFER. Anfang Oktober wurde der verwaiste Jungluchs aus dem Böhmerwald nun auf einer Straße bei Klaffer/H. überfahren und dabei getötet. "Im Herbst (v.a. September, Oktober und November) tauchen in Luchspopulationen immer wieder auch verwaiste Jungluchse auf. Junge Luchse sind in der Regel bis März des Geburtsfolgejahres in Begleitung ihrer Mutter und lernen bis dahin alles Nötige. Stößt der Luchsin aber etwas zu (Unfall, Verletzung, Krankheit, illegale Bejagung, ...), ist das Junge plötzlich auf sich alleine gestellt", erklärt Thomas Engleder vom Ökologie, Natur- u. Artenhilfsprojekt. Auf der Suche nach leichter Beute, können verwaiste Jungluchse bei Häusern oder Bauernhöfen auftauchen und mitunter auch recht vertraut wirken. "Ihr Interesse gilt meist Hühnern, Enten, Gänsen oder Kaninchen. Gefahr für den Menschen geht von ihnen in der Regel keine aus", heißt es auf der Homepage http://luchs.boehmerwaldnatur.at.

Die Überlebenschancen verwaister Jungluchse sind ziemlich gering. "Einfangen, über den Winter füttern und wieder frei lassen ist eine Möglichkeit dem Jungluchs das Überleben zu sichern. Diese Methode ist aber leider sehr aufwändig. Vereinzelt schaffen es verwaiste Jungluchse auch aus eigener Kraft über den Winter zu kommen. Vor allem wenn sie die kritische Zeit bis zum Erlernen der "Großwildjagd" auf Rehe mit genügend Kleinbeutetieren (Mäuse, Nager, Geflügel, Hasen, ...) überbrücken können. In aller Regel wird ein verwaister Jungluchs aber auf der Strecke bleiben, wie ca. 50 % aller Jungluchse eines Jahres", heißt es auf der besagten Homepage.

Im Mühlviertel und rundherum wurden in den vergangenen 14 Jahren, 7 Fälle von verwaisten Jungluchsen bekannt.

Autor:

Karin Bayr aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.