Rohrbach wählt
Wahlumfrage: Das sagen die Bezirksparteienvertreter

So würden die Oberösterreicher laut einer aktuellen Umfrage der BezirksRundschau und des Meinungsforschungsinstituts GMK wählen, wenn die Wahl jetzt stattfinden würde.
6Bilder
  • So würden die Oberösterreicher laut einer aktuellen Umfrage der BezirksRundschau und des Meinungsforschungsinstituts GMK wählen, wenn die Wahl jetzt stattfinden würde.
  • hochgeladen von Nina Meißl

Hier lesen Sie die Reaktionen der Bezirksparteivertreter aus Rohrbach zur aktuellen Wahlumfrage der BezirksRundschau. Diese sieht die ÖVP bei 38 bis 41 Prozent, die FPÖ bei 20 bis 23 Prozent – dahinter SPÖ und Grüne. Die Neos liegen bei 3 bis 5 Prozent, ein Einzug in den Landtag ist demnach noch nicht fix.

Georg Ecker ist Bezirksparteiobmann der ÖVP und Landtagsabgeordneter.
  • Georg Ecker ist Bezirksparteiobmann der ÖVP und Landtagsabgeordneter.
  • Foto: OÖVP Landtagsklub
  • hochgeladen von Nina Meißl

BEZIRK ROHRBACH. Das Meinungsforschungsinstituts GMK hat Ende April 2021 im Auftrag der BezirksRundschau 400 Oberösterreicher befragt. Die ÖVP liegt derzeit bei 38 bis 41 Prozent – und damit deutlich über dem Ergebnis der von der Flüchtlingkrise geprägten Landtagswahl im Jahr 2015: 36,37 Prozent. Der Rekordwert von 46,47 Prozent bei der Landtagswahl 2009 erscheint jedoch außer Reichweite. Für ÖVP-Bezirksparteiobmann Georg Ecker bestätigt der klare Stimmenzugewinn den Kurs von Landeshauptmann Thomas Stelzer und der Volkspartei: "Mit Arbeit und Zuversicht wollen wir den Bezirk Rohrbach und Oberösterreich wieder stark machen. Wir werden alles dafür geben, damit wir uns auch weiterhin für die Menschen im Bezirk Rohrbach einsetzen und unsere lebenswerte Region weiter nach vorne bringen können."

FPÖ will wieder Landtagsmandat holen

Ulrike Wall ist Bezirksparteiobfrau der FPÖ in Rohrbach und Landtagsabgeordnete.
  • Ulrike Wall ist Bezirksparteiobfrau der FPÖ in Rohrbach und Landtagsabgeordnete.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Nina Meißl

Die FPÖ liegt in der BezirksRundschau-Umfrage auf einem sicheren zweiten Platz. Das selbst gesetzte Ziel von mindestens 20 Prozent dürfte kein Problem sein – zwischen 20 und 23 Prozent wollen den Freiheitlichen derzeit die Stimme geben. Von den 30,36 Prozent der Wahl 2015 ist die FPÖ Oberösterreich aber weit weg. Die Umfragewerte bestätigen die Erwartungen von Ulrike Wall, "dass wir mit unserem beliebten und erfahrenen Spitzenkandidaten Manfred Haimbuchner eines unserer besten Ergebnisse einfahren werden". Auch als Bezirksparteiobfrau sieht Wall den Wahlen zuversichtlich entgegen: "Die Funktionäre im Bezirk Rohrbach sind top motiviert. Gilt es doch auch mit einem entsprechenden Wahlergebnis mit unserer Spitzenkandidatin Steffi Hofmann wieder ein Landtagsmandat in den Bezirk Rohrbach zu holen."

SPÖ: "Menschen von unseren Ideen überzeugen"

Dominik Reisinger ist Bezirksparteiobmann der SPÖ, Bundesrat und Bürgermeister von Haslach.
  • Dominik Reisinger ist Bezirksparteiobmann der SPÖ, Bundesrat und Bürgermeister von Haslach.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Nina Meißl

Keinen echten Schritt nach vorne machen dürfte die SPÖ laut BezirksRundschau-Umfrage: Mit 17 bis 19 Prozent liegt sie auf dem Niveau des Landtagswahl-Ergebnisses von 2015: 18,37 Prozent. Für Bezirksparteiobmann Dominik Reisinger seien Umfragen jedoch "Momentaufnahmen". Er und sein Team wollen im Bezirk bis zum Wahltag am 26. September "jeden Tag nützen, um die Menschen von unseren Ideen zu überzeugen. Und diese Ideen und Konzepte sind nicht von oben aufgesetzt, nein, diese Ideen entstehen aus den vielen Gesprächen, die wir mit den Menschen führen." Die SPÖ gehe nicht mit einem Wahlprogramm, sondern mit einem Regierungsprogramm in diese Wahl, weil sie die Zukunft aktiv gestalten wolle. "Auf diesem Weg werden wir die Menschen mitnehmen. Ich bin zuversichtlich, dass wir dabei von den Wählerinnen und Wählern unterstützt und ein deutliches Plus vor dem Ergebnis haben werden.“

Grüne wollen mehr Kandidaturen in den Gemeinden

Ulrike Schwarz ist Bezirkssprecherin der Grünen in Rohrbach und Landtagsabgeordnete.
  • Ulrike Schwarz ist Bezirkssprecherin der Grünen in Rohrbach und Landtagsabgeordnete.
  • Foto: Grüne OÖ
  • hochgeladen von Nina Meißl

Gut sind die Aussichten für die oberösterreichischen Grünen. Mit einer Bandbreite von 12 bis 14 Prozent würden sie laut BezirksRundschau-Umfrage über dem Landtagswahl-Ergebnis von 2015 liegen: 10,32 Prozent. Ziel der Grünen seien laut Bezirkssprecherin Ulrike Schwarz neben einem deutlichen Stimmenzuwachs auch "mehr Kandidaturen in den Gemeinden, um so auf allen Ebenen eine mutige Umweltpolitik voranzutreiben". Motivation der Partei ist es laut Schwarz, gemeinsam mit einem ökologischen und sozialen Kraftakt den Planeten Erde zu retten und auch für die Kinder- und Kindeskinder lebenswert zu erhalten: "Eine aktive Klimapolitik schafft Arbeitsplätze und sichert unsere Lebensgrundlagen. Dafür arbeiten wir und dafür werden wir um jede Stimme laufen und die Menschen überzeugen. Es gibt keinen Planet B!"

"Gute Basis" für weiteren Neos-Wahlkampf

Stefan Nußbaummüller aus Perg ist Spitzenkandidat der Neos für das Mühlviertel.
  • Stefan Nußbaummüller aus Perg ist Spitzenkandidat der Neos für das Mühlviertel.
  • Foto: Neos OÖ
  • hochgeladen von Nina Meißl

Laut BezirksRundschau-Umfrage liegen die Neos zwischen 3 und 5 Prozent. Nur Parteien, die mindestens vier Prozent landesweit oder ein Grundmandat in einem der fünf Wahlkreise erobert haben, ziehen in den Landtag ein. Für Stefan Nußbaummüller, Mühlviertler Neos-Spitzenkandidat, zeigt die Umfrage, dass Neos "sehr gute Chancen" habe, in den Landtag einzuziehen. "Dieses Ergebnis am Beginn des Wahlkampfs ist eine gute Basis für die kommenden Monate. Wir treten als vielfältiges Team aus der Mitte der Gesellschaft als Partner für alle Bürgerinnen und Bürger, denen in der OÖ Politik etwas fehlt, an", so der Perger. Ziel am Wahltag sei laut Nußbaummüller ein "solider Einzug in den Landtag mit 6 Prozent und damit ordentlich Rückenwind für die Anliegen der Menschen, die uns ihre Stimme geben werden".

Alle Details der Umfrage gibt’s auf meinbezirk.at/4627976
Immer informiert über alle aktuellen Themen rund um die Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen im Bezirk Rohrbach bleiben Sie auf meinbezirk.at/4526051

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen