Weihnachtsfreude für die Ärmsten

Weihnachtsfreude wird in arme Länder gebracht.
3Bilder
  • Weihnachtsfreude wird in arme Länder gebracht.
  • Foto: Foto: Hans Veit
  • hochgeladen von Annika Höller

AIGEN-SCHLÄGL. Zum 14. Male wir heuer mit dem Bus der Stiftsbrauerei zu den Prämonstratenser-Schwestern in Schambek gefahren und mit ihnen Not leidenden Menschen eine weihnachtliche Freude gebracht. Schwester Oberin Katharina weiß am besten, wohin die Gaben gehören: zu den kinderreichen Roma-Familien, zu Alten und Kranken, die oftmals in richtiger Kälte leben, zu Behinderten und einfach zu Menschen, die von den Segnungen der EU bisher noch kaum etwas abbekommen haben. "Wir bitten Sie und Ihre Kinder, Enkerl und Freunde, Lebensmittelpakete zu machen, in denen am besten haltbare Lebensmittel, Süßigkeiten und Toilettartikel drinnen sein sollten. Sie können sich kaum vorstellen, wie sehr wir jedes Jahr von so vielen freudig erwartet werden und wie die Augen leuchten", sagen die Verantwortlichen. Ihre Gabe geben Sie bitte bis spätestens Donnerstag, 14. Dezember, bei der Stiftspforte ab. Die Zufahrt ist vielleicht noch über die Gärtnerei. Von Samstag, 16., bis Montag, 18. Dezember werden Herr Jakob,  Jutta Pirklbauer und Hans Veit dann in Ungarn sein und Gutes tun.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen