Neue Geschäftsführer
Werner Gahleitner und Georg Schürz übernahmen Arcus-Leitung

Mit Zuversicht von Stadlbauer die Leitung von ARCUS übergeben an Gahleitner und Schürz (vlnr.)
7Bilder
  • Mit Zuversicht von Stadlbauer die Leitung von ARCUS übergeben an Gahleitner und Schürz (vlnr.)
  • Foto: Alfred Hofer
  • hochgeladen von Alfred Hofer

Seit Anfang Oktober ist die Leitung des Sozialnetzwerkes Arcus in neuen Händen: Werner Gahleitner (48) und Georg Schürz (45) übernahmen die Geschäftsführung einer in vielen Bereichen bekannten Sozialeinrichtung.

BEZIRK ROHRBACH (alho). „Wir haben auf ein gutes Fundament aufgebaut“, bedankt sich Gahleitner gleichzeitig für das Engagement und den Einsatz seines Vorgängers Franz Stadlbauer. Mit Ende September ging Stadlbauer nach 32 Jahren als Geschäftsführer in Pension und betonte: „Der Arcus-Bogen umspannt eine lange Zeit mit sehr vielen Entwicklungen und herausragenden Ergebnissen. Perspektiven für Menschen schaffen – das war unser Leitmotiv und ich darf sehr zufrieden zurückblicken. Es ist sehr viel Gutes gelungen.“

Menschen mit besonderen Bedürfnissen helfen

Stadlbauer sieht rückblickend seine berufliche Tätigkeit geprägt vom Willen, für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, für ältere Menschen in schwierigen Lebenslagen und allen ihren betreuenden oder pflegenden Angehörigen ein gutes Leben zu ermöglichen. „Am meisten Spaß gemacht hat mir immer das Entwickeln von Visionen, Projekten sowie die Umsetzung“, so Stadlbauer und ergänzt: „In der Region gut verankert sein, immer das Große und Ganze sehen und betrachten, so konnten wir das Arcus Sozialnetzwerk gemeinsam zum sozialen Leitbetrieb neben dem Sozialhilfeverband Rohrbach im Oberen Mühlviertel ausbauen.“

Perspektiven schaffen

Gahleitner war bereits langjährig Geschäftsführer des Tochterunternehmens Artegra Werkstätten, dessen Leitung nun Franz Höglinger übernommen hat. In den letzten beiden Jahren war Gahleitner bereits in der Geschäftsführung involviert und konnte so Stadlbauer behilflich sein. Der 48-Jährige stammt aus St. Peter und ist seit 1999 in der Branche tätig. Begonnen hatte Gahleitner in Altenfelden, wurde Leiter der Altenfeldner Werkstätten und 2003 Geschäftsführer. Im Zusammenhang mit einem „Sozialhilfeverband-Zusammenschluss“ (SHV) wurden die Altenfeldner Werkstätten ausgegliedert und von Arcus übernommen. Seit 2006 ist Gahleitner bei Arcus tätig und nach wie vor überzeugt: „Weiterentwickeln ist wichtig! Menschen, die mit Beeinträchtigung arbeiten, in den Arbeitsmarkt einzuführen, eine integrative Beschäftigung. Wir schaffen Perspektiven für Menschen mit Beeinträchtigung und haben gute Partnerfirmen, mit denen wir zusammenarbeiten.“

Der zweite Geschäftsführer Schürz hatte beim Zivildienst erste Kontakte bei der Lebenshilfe Linz, worauf eine nebenberufliche Ausbildung zum diplomierten Fachsozialbetreuer Behindertenbegleiter folgte, die Fachhochschule Sozialmanagement und vertiefte sich weiterhin im Sozialbereich. Aufgabenbereiche des 45-Jährigen sind in der gemeinsamen Arcus Geschäftsführung die Bereiche Mobile Dienste, Beratung (Mikado) und Wohnen. „Für viele Menschen ist Beratung eine psychische Gesundheitsherausforderung. Sowohl in Sarleinsbach als auch in Gramastetten gibt es die Beratungsstellen“, freut sich Schürz, weiß aber auch: „Ein großer Personalbedarf besteht im Bereich Mobile Dienste, einem Auftrag des SHV. Die Nachfrage ist im Bereich Wohnen sehr groß, etwa im Alter und Behinderung – hier ist Entwicklungsbedarf.“
Die vielen Bereiche von Arcus bilden eine Sozialsystemnahtstelle, wodurch die Lebensqualität erhöht wird.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen