FPÖ für Ausbau sozialer Betreuungsangebote auf Bauernhöfen

Ulrike Wall (3.v.r.) war zu Besuch am Loidholdhof und bei Hofleiter Achim Leibing (r.).
  • Ulrike Wall (3.v.r.) war zu Besuch am Loidholdhof und bei Hofleiter Achim Leibing (r.).
  • Foto: Wall
  • hochgeladen von Sebastian Wallner

ST. MARTIN. Gemeinsam mit Vertretern der FPÖ St. Martin besuchte die freiheitliche Bezirksparteiobfrau Ulrike Wall die integrative Hofgemeinschaft Loidholdhof.

Hofleiter Achim Leibing erklärte bei einem Rundgang, wie auf diesem Bauernhof behinderte Menschen in familiärer Atmosphäre leben und voll eingebunden sind in die Arbeit in der Landwirtschaft oder in den hauseigenen Handwerksbetrieben. „Ein Musterbeispiel, wie Behindertenhilfe abseits von institutionellen Einrichtungen qualitätsvoll und kostengünstig funktionieren kann“, spricht sich Wall einmal mehr für eine Forcierung sozialer Betreuungsangebote auf Bauernhöfen aus. Die freiwerdenden Ressourcen in landwirtschaftlichen Betrieben könnten auf diese Weise sinnvoll genützt werden, zum Beispiel auch für dringend benötigte Tagesbetreuungsangebote für alte Menschen.

Freiberuflichen-Modell für Betreuungskräfte

Derartige Projekte sind bisher auch daran gescheitert, dass interessierte Personen diese Tätigkeit auf ihrem eigenen Bauernhof nur als Angestellte von Sozialorganisationen ausüben durften. „Ein Freiberuflichen-Modell für Pflege- und Betreuungskräfte wäre da sicher hilfreich“, verweist Wall auf einen aktuell im Landtag diskutierten freiheitlichen Antrag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen