Volkshilfe machte auf Folgen des Sozialabbaus aufmerksam

 In Rohrbach-Berg machte sie die Volkshilfe für den Kampf gegen Armut stark.
  • In Rohrbach-Berg machte sie die Volkshilfe für den Kampf gegen Armut stark.
  • Foto: Volkshilfe
  • hochgeladen von Sebastian Wallner

ROHRBACH-BERG. Die Volkshilfe Oberösterreich ging im ganzen Bundesland auf die Straße, um auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. In Rohrbach-Berg machte Bezirksvorsitzende Ingrid Groiß mit ihrem Team darauf aufmerksam, wie sich Sozialabbau auf die Betroffenen auswirken würde.

„In Zeiten des Wirtschaftsaufschwungs auf Kosten der Schwächsten zu kürzen und zu sparen, ist absurd und wirklich eiskalt“, sagt Groiß. Die Volkshilfe lehnt konkret alle Pläne in Richtung Arbeitslosengeld neu kategorisch ab. Hinter diesem Titel verstecke sich eine weitere Verschärfung der Mindestsicherung und das Abschaffen der Notstandshilfe.

Forderungen der Volkshilfe 

Die Volkshilfe fordert Arbeitslosengeld und Notstandshilfe in ausreichender Höhe, um zunächst ohne empfindliche Einschränkungen und ohne drohenden Vermögensverlust eine neue Erwerbstätigkeit suchen zu können, um so das Abrutschen in die Armut zu verhindern.

Autor:

Sebastian Wallner aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.