HalloWien
Halloween, ein irischer Brauch kommt nach Amerika und wieder zurück

5Bilder

Die Geschichte eines europäischen Brauchs.

Ursprünglich kommt der Kürbis aus Mittel- und Südamerika. Dort gehörte der Kürbis seit 10.000 Jahren zu den Grundnahrungsmitteln des indigenen Volkes. Christoph Columbus hat dann im 16. Jhdt. den Kürbis nach Europa gebracht. Hier war er jedoch bis ins 20. Jhdt. ein Viehfutter oder der 'Ölkürbis' mit seinen Kernen zur Ölgewinnung verwendet. In Amerika war jedoch der Kürbis schon immer sehr vielseitig angewendet worden. Auch beim Erntedankfest (Thanksgiving) spielt der Kürbis (Squash) neben dem Truthahn seit Generationen eine wichtige Rolle.

Doch wie kam es zum Halloween
.
Halloween war ursprünglich ein irischer Brauch. Der Kürbis wurde ausgehöhlt und bekam ein Gesicht. Es wird eine Kerze hineingestellt. Das flackernde Gesicht soll dann stellvertretend für die zu Halloween herumgeisternde Seele des Iren, Jack O'Lantern stehen der mit dem Teufel einen Packt geschlossen hat und deshalb nicht zur Ruhe kommt. Irische Einwanderer brachten dann diesen Brauch mit nach Amerika, in die Heimat des Kürbis.

Den Kürbis möglichst groß zu züchten
ist in den USA ein sehr beliebtes Hobby. Hier hat jeder Züchter bereits ein Zuchtbuch seiner Samen angelegt, um immer wieder größere Kürbisse züchten zu können. Die Rekorde purzeln Jahr für Jahr, man bewegt sich bereits bei über Einer Tonne je Kürbis. Zunehmend findet dieses Hobby auch in Österreich seine Liebhaber.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen