Mohn
Mohn, die sündige Versuchung der Natur

6Bilder

Mohn, die sündige Versuchung der Natur. Das im Milchsaft der grünen Mohnkapsel enthaltene einschläfernde und suchterzeugende Opium-Alkaloid Morphin, wurde in unseren Breiten längst aus dem Speisemohn heraus gezüchtet. Mohn ist eines der ältesten Kulturpflanzen in Europa. Schon im Altertum war Mohn aufgrund der fettreichen Konsistenz der Samen und vor allem der großen Anzahl an Samenkörner (ca.30.000 pro Kapsel) als Symbol der Fruchtbarkeit bekannt. Mohn ohne Morphin ist heute eine schmackhafte Speise mit vielen Mineralstoffen, wie Magnesium, Eisen, Calcium und Zink und vor allem dem Mohnöl mit seinem hohen Fettgehalt und durch sein nussiges Aroma, ist für kalte Speisen sehr beliebt. Der Mohn soll unmittelbar vor der Verwendung durch "Quetschen" aufbereitet werden. Das feine Aroma wird schnell abgebaut. Natürlich bekommt man durch Konservierung vorbereiteten Mohn zu kaufen, doch fehlt das Aroma. Ohne Mohn wäre die österreichischen Mehlspeiseküche, wie gewuzelte Mohnnudeln, Mohnkuchen oder Germknödel nicht vorstellbar.
In Österreich wird vor allem Grau- und Blaumohn angebaut. Der Unterschied dieser Arten ist sehr ausgeprägt. Blaumohn schmeckt sehr kraftvoll und würzig und wird weltweit am meisten angebaut, währen Graumohn zart und mild im Geschmack ist. Weißmohn schmeckt nussartig und ist bei Liebhabern sehr begehrt.

Ein in der EU geschütztes Markenzeichen ist der "Waldviertler Graumohn" Das Waldviertel mit seinen kargen und teilweise trockenen Böden eignet sich sehr gut für den Mohnanbau. 1280 belegt eine Schrift im Stift Zwettl bereits den Anbau von Graumohn. Diese Tradition ist bis heute beibehalten worden. Wenn du Ende Juni in der Gegend um Zwettl fährst, kannst du den Mohnsommer erleben. Für einige Tage blüht der Mohn und zeigt das Waldviertel mit ihren schönen vielfarbigen Mohnblumen. Nur ein paar Tage dauert die Blüte. Im September erfolgt dann die Ernte und das Brechen der Mohnkapseln.


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen