Arnreit fiebert Europacupbewerb entgegen

Magdalena Bauer, Magdalena Lindorfer und ihre Teamkolleginnen freuen sich auf die Faustball-Schlacht am Wochenende.
  • Magdalena Bauer, Magdalena Lindorfer und ihre Teamkolleginnen freuen sich auf die Faustball-Schlacht am Wochenende.
  • Foto: Foto: Manfred Lindorfer
  • hochgeladen von Annika Höller

BEZIRK. Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit ist Gastgeber beim M-Tec Frauen Faustball Europacup in der Bezirkssporthalle in Rohrbach und möchte auch selbst ein Wort um den Sieg mitreden, immerhin standen die Mühlviertlerinnen in den letzten sechs Jahren ständig im Finale und haben den Bewerb von 2010 bis 2014 auch fünfmal in Folge gewonnen.

Gleich zu Beginn viel Spannung

Nach der Begrüßung um 13.30 Uhr treffen im ersten Halbfinale gleich zwei Favoriten aufeinander, das deutsche Duell zwischen Europacup-Titelverteidiger TSV Dennach und dem deutschen Meister Ahlhorner SV verspricht bereits viel Spannung. Anschließend trifft der Österreichische Hallenchampion Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit auf den Schweizer Meister Oberentfelden-Amsteg und will sich mit einem Sieg in das sonntägige Finale spielen. „Die starken Schweizerinnen dürfen nicht unterschätzt werden, sie haben sich im letzten Jahr mit einigen Spielerinnen enorm verstärkt“ warnt Arnreit-Trainer Pöchtrager. Dennoch geht Arnreit als Favorit in dieses Halbfinale, ein Scheitern wäre sicherlich eine Enttäuschung.

Fit für die Faustball-Schlacht

Bei Arnreit sind alle Spielerinnen fit, wobei Masseur Wolfgang Neumüller nach dem Abschlusstraining noch alle Hände voll zu tun hatte, um kleinere Beschwerden zu behandeln. Die Schlägerinnen Magdalena Lindorfer und Katharina Gahleitner klagten noch über Schulterprobleme und Kapitänin Karin Azesberger laboriert ebenfalls an kleineren Wehwehchen. Die anstrengenden Spiele letzten Samstag gegen Nußbach und Urfahr haben ihre Spuren hinterlassen doch bis morgen sollten diese weg sein.
„Organisatorisch sind wir gerüstet“, freut sich Sektionsleiter Norbert Gahleitner auf den Top-Event vor heimischen Publikum und hofft auf volle Zuschauerränge bei freiem Eintritt zu der Veranstaltung.

Autor:

Annika Höller aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.