Klaffer zum dritten Mal in der Relegationsrunde stark

12Bilder

KLAFFER. Der SV Haslach gewann das Hinspiel in Haslach gegen Klaffer mit 2:1. Man ging also mit leichten Vorteilen in dieses Spiel, obwohl man wusste, dass es sehr schwierig wird, um auch in Klaffer zu bestehen, hatte doch Klaffer schon einmal den Klassenerhalt sowie einmal den Aufstieg mittels Relegation geschafft. Schiedsrichter Reinhold Mayr, der ein sehr guter Schiedsrichter bei diesem Match war, pfiff das Spiel pünktlich vor etwa 1.100 Fans an, wobei beide Fangruppen ihren Beitrag zu einer tollen Stimmung beitrugen.

Klaffer spielt clever

Der SV Haslach wurde gleich zu Beginn des Spieles kalt erwischt. Nach einem Corner, getreten von Markus Wittner, ist Robert Egginger per Kopf zur Stelle und erzielt nach vier Minuten die Führung für Klaffer. Mit diesem Endergebnis wäre Klaffer weiter in der 1. Klasse. Ein Foul an Lukas Spindelböck in der neunten Minute im Sechzehner, Schiedsrichter Mayr zögert nicht und zeigt sofort auf den weißen Punkt. Jungstürmer Jan Mittermayr übernimmt die Verantwortung und erzielt sicher den Ausgleich zum 1:1. Beiden Mannschaften merkt man die Anspannung bei diesem Spiel an. In der 22. Minute dann eine eindeutige Abseitsstellung von zwei Metern, doch die Fahne von Linienrichter Rudolf Deisenhamer bleibt unten und Stefan Sonnleitner erzielt die 2:1 Führung für Klaffer. Somit ist der Gleichstand mit dem Ergebnis im Hinspiel wiederhergestellt. Klaffer ist ab diesem Zeitpunkt nun die eindeutig clevere und bessere Mannschaft und dominiert das Spiel. Nach einem Schuss von Mario Starlinger (Haslach) klärt Mario Filz auf der Torlinie. Mit dem Befreiungsschlag wird ein Konter eingeleitet und Robert Egginger erzielt seinen Doppelback und damit gleichzeitig den 3:1 Halbzeitstand.

Enttäuschung ist groß

Trainer Christian Eckerstorfer stellt nun nach der Halbzeit um und bringt für Paul Schiffbänker Christoph Binder. Das Spiel nach der Halbzeit läuft wiederum nur vier Minuten, die Haslacher Verteidigung bringt den Ball nicht weg und auch Stefan Sonnleitner erzielt seinen Doppelback. Es steht somit gleich nach Wiederbeginn in der zweiten Halbzeit 4:1 für die Hausherren. Haslach setzt nun völlig auf die Offensive, für Lukas Feldler kommt Florian Starlinger. Im Spiel der Haslacher läuft aber nun nichts mehr zusammen und Klaffer kann dieses Ergebnis über die Zeit bringen. Durch eine Anzahl von Unterbrechungen in der zweiten Halbzeit lässt der Schiedsrichter sechs Minuten nachspielen, diese bringt aber für beide Mannschaften keine Tore mehr.
Klaffer übersteht mit diesem Ergebnis zum dritten Male hintereinander die Relegationsrunde und bleibt weiterhin in der ersten Klasse. Bei Haslachs Jungkickern ist die Enttäuschung nach einer tollen Saison groß, man wird das Ziel Aufstieg aber nächstes Jahr wieder versuchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen