Platz zwei und drei für Rohrbacher Rennradler beim Mannschaftszeitfahren auf die Großalm

6Bilder

BEZIRK. Eine starke Leistung zeigten die Amateur-Rennradler aus dem Bezirk beim 37 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren von Stadl-Paura auf die Großalm: Das Team DNA Eindruck mit Rene Pammer, Peter Mayr, Michael Gabriel und Gastfahrer Dominik Schickmair fuhr in 59 Minuten und 6,9 Sekunden auf Platz zwei (Durchschnittsgeschwindigkeit 37,6 km/h), das Team Bike Next125 Hackl-Lebensräume mit Peter Pichler, Christian Oberngruber, Thomas Mairhofer und Florian Bauer erreichte mit einer Zeit von 59 Minuten und 44,79 Sekunden den dritten Platz (Durchschnittsgeschwindigkeit 37,2 km/h). Geschlagen geben mussten sich die Rohrbacher nur dem Elite-Team Feldbinder Owayo KTM.

"Schware Partie"

"Die ersten 15 Kilometer waren auf gut österreichisch "a schware Partie": Viel zu schneller Beginn und wir fanden überhaupt nicht in den Rhythmus, der für so ein Rennen immens wichtig ist. Nach und nach kamen wir immer besser ins Fahren und jeder war hochmotiviert eine Top-Zeit in den Asphalt zu brennen", so Rene Pammer. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen