Race over: 250 Radfahrer auf dem Dreisessel

Geamtsiegerin Julia Gierlinger und Gesamtsieger Christian Oberngruber.
  • Geamtsiegerin Julia Gierlinger und Gesamtsieger Christian Oberngruber.
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Annika Höller

BEZIRK. 150 Starter gingen bei tollem Radwetter alleine beim Internationalen Dreisessel Bergpreis an den Start. Mehr als 120 Helfer von Feuerwehr, BRK, Motorradfahrern und sonstigen Freiwilligen sorgten für einen reibungslosen Ablauf, auch die Polizei war mit ihrem Einsatz zufrieden.

Peter PIchler und Claudia Egginger am Siegerpodest

Pünktlich um 13 Uhr starteten die Elite- und Juniorenfahrer um den Titel des bayerischen Meisters. Drei Minuten später wurden die U17, Damen und Senioren auf die Strecke geschickt. Um 13.10 Uhr fiel der Startschuss für das große Starterfeld. Begleitet vom Polizeimotorrad ging es in Richtung Neureichenau, wo in der Dorfmitte eine Sprintwertung auf die Fahrer wartete. Bei den Herren gewann der amtierende Österreichische Amateurmeister im Kriterium und Top Favorit Peter Pichler (Polizeiteam Austria) diese Wertung, bei den Damen war Claudia Egginger (Ernstl´s Sport Racing Team) die Schnellste. Beide sicherten sich die Siegprämie von 100 Euro, gesponsert von Ernstl´s Sport Neureichenau.

Christian Oberngruber überzeugte

Für die Gesamtwertung war bei den Herren Christian Oberngruber (Ernsts´s Sport Racing Team) der Top-Favorit. Er beteiligte sich nicht am Sprint, und sparte somit Kräfte für den 20-prozentigen Schlussanstieg hinauf zum Berggasthof. Trotz einer tollen Mannschaftstaktik des Polizeiteams – immer wieder setzte sich ein Fahrer vom Feld ab – und einer fulminanten Attacke von Christoph Mick bei der 3000 Meter-Marke, konnte der 2-fache Österreichische Bergmeister Christian Oberngruber aus Sarleinsbach mit einem kräftigen Antritt auf Mick aufschließen und diesen im steilsten Abschnitt kurz vor dem Ziel einige Meter abnehmen. Er holte sich in einer Zeit von 45:01,79 Minuten 5 sec vor dem Wiener Christoph Mick vom Polizeiteam den Gesamtsieg. Das Podium komplettierte der Tiroler Michael Mayr/Polizeiteam Austria. Bester deutscher Fahrer wurde Tobias Stadler, der für das österreichische Melasan-Team an den Start ging. Er wurde am Ende starker Sechster.

Auch bei den Damen triumphierten die Österreicherinnen

Souverän gewann Julia Gierlinger (Haderer Sport Team) die Gesamtwertung und auch sie sicherte sich die Siegprämie von 150 Euro. Rang 2 ging an Elfriede Fischer (RC Julbach), die auch Ihre Altersklasse Ü50 souverän gewann. Den Dreifachtriumpf sicherte für Österreich Karoline Neumüller vom Team DNA Eindruck.

Weitere Gewinner

Die Löffler-Teamwertung und somit einen Preis im Wert vom 1250 Euro gewann das Polizeiteam Austria, mit Irina Krenn, Thomas Nagiller, Michael Mayer, Christoph Mick und Marc Obkircher. Rang 2 ging an das Team von DNA Eindruck vor dem Landshuter Team der Bikewuiderer.
Auch den Preis für das teilnehmerstärkste Team (50 Liter Freibier) sicherten sich die Polizisten aus Österreich, welche den Preis schließlich an die freiwilligen Helfer für eine Abschlussfeier spendeten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen