Sektionsgründer hört nach 33 Jahren auf

Obmann Josef Rauscher, Moderator Thomas Kobler und Norbert Gahleitner.
  • Obmann Josef Rauscher, Moderator Thomas Kobler und Norbert Gahleitner.
  • Foto: Foto: Manfred Lindorfer
  • hochgeladen von Karin Bayr

ARNREIT. Zum Jahreswechsel legte Norbert Gahleitner als Gründer der Sektion Faustball in der Union Arnreit nach 33 Jahren sein Amt zurück und übergab an seinen Sohn Manfred Gahleitner. 1984 gründete er die Sektion Faustball und führte die Frauenmannschaft innerhalb weniger Jahre in die Bundesliga und schlussendlich an die Weltspitze. Die Erfolgsbilanz während seiner Tätigkeit als Sektionsleiter ist einzigartig. Unter seiner Führung wurden die Frauen 27fache Staatsmeisterinnen, zehnmalig Europapokalsieger (9 mal Zweiter und 8 mal Dritter) und viermal Weltpokalsieger (einmal Zweiter).

41 Jugendstaatsmeistertitel

Darüber hinaus konnten 41 Jugendstaatsmeistertitel erreicht werden.
Zudem war Norbert Gahleitner über all die Jahre Mitglied im Vereinsvorstand und mitverantwortlich für den Bau der neuen Sportanlage. Vorige Woche sagte die Union Arnreit im Zuge des Jahresabschlussfeier 2017 "Danke" an Norbert Gahleitner für seine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen