Trotz Titelverlust
Verständnis in St. Martin für Meisterschafts-Absage

Die Kampfmannschaft aus St. Martin freut sich schon, wenn sie endlich wieder zurück darf auf den Platz und will alle Energie ins Training für den Neustart im August stecken.
  • Die Kampfmannschaft aus St. Martin freut sich schon, wenn sie endlich wieder zurück darf auf den Platz und will alle Energie ins Training für den Neustart im August stecken.
  • Foto: SU Strasser Steine St. Martin
  • hochgeladen von Nina Meißl

Weil das nötige Training corona-bedingt nicht starten konnte, musste der OÖ Fußballverband die Meisterschaft absagen und annulieren. Beim Erstplatzierten SU Strasser Steine St. Martin zeigt man Verständnis und legt bereits wieder alle Energie auf den Herbst, um erneut "voll durchzustarten".

ST. MARTIN. "Aus sportlicher Sicht wäre es eine einmalige Chance gewesen, dass ein ,Zwergenverein’ wie St. Martin in der Regionalliga spielen kann. Die hätten wir auch gerne angenommen", sagt Michael Pammer, Obmann der SU Strasser Steine St. Martin. Der Verein liegt in der Tabelle der OÖ-Liga aktuell auf Platz 1, umso bitterer ist es, dass der OÖ Fußballverband nun die Meisterschaft im Erwachsenenbereich abbrechen und annullieren musste.

Damen aus St. Stefan-Afiesl steigen auf

Um die Nachtragsspiele aus dem Herbst ordnungsgemäß durchführen zu können, hätte der Trainingsbetrieb spätestens am 3. Mai starten müssen. „Wir müssen leider zur Kenntnis nehmen, dass die behördlichen Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eine Fortsetzung der Meisterschaft 2020/21 verhindern und somit einen Abbruch unumgänglich machen“, erklärt OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer. Die Meisterschaft 2020/21 sowie der Transdanubia Landescup werden damit annulliert. Es gibt von der LT1 OÖ-Liga abwärts keine Auf- und Absteiger – mit Ausnahme von zwei Ligen, in denen die Hinrunde vollständig absolviert wurde und eine Wertung vorgenommen werden kann. Jubeln dürfen daher die Damen der Union St. Stefan-Afiesl, die als Erstplatzierte der 2. Frauenklasse Nordost zum Aufstieg berechtigt sind. Ebenfalls aufsteigen dürfen der Erst- und Zweitplatzierte der 2. Klasse Nordost.

Nachwuchs trägt Meisterschaft aus

Auch im Nachwuchsbereich ist die Freude groß, denn hier können die Bewerbe ab dem letzten Mai-Wochenende wie geplant ausgetragen werden. Kinder und Jugendliche dürfen seit 15. März eingeschränkt trainieren und gemäß Ankündigung der politischen Entscheidungsträger ab 19. Mai auch wieder Fußball mit Vollkontakt ausüben. "Damit ist die Grundlage gegeben, dass bis zum Sommer erfreulicherweise noch kleine Bewerbsformen abgewickelt werden können", heißt es vom OÖ Fußballverband. "Wir freuen uns, dass der Nachwuchs Meisterschaft spielen darf und haben mit den Vorbereitungen für diese, sowie den Trainingsorganisationen alle Hände voll zu tun", sagt Pammer.

"Gesundheit geht vor Vergnügen"

Dem durch die Lappen gegangenen Titel will man in St. Martin nicht nachtrauern. "Die Rahmenbedingungen, die zum Abbruch geführt haben, sind für uns logisch und nachvollziehbar. Da gibt es also nichts zu jammern. Gesundheit geht vor Vergnügen", sagt Pammer. Stattdessen stecken die Fußballer ihre Energie in den Neustart im August. Ab 19. Mai soll aus heutiger Sicht dafür das Training starten können. "Wir haben ein gute, intakte Mannschaft, freuen uns, wenn wir endlich wieder zurück können auf den Platz, und wollen dann wieder voll durchstarten", so Pammer. Für die kommende Saison wünschen sich die St. Martiner einen einstelligen Tabellenplatz. Hauptziel sei laut Pammer jedoch, "mit einer Basis an erfahrenen und der Unterstützung von jungen Kickern eine gute und gesicherte Rolle in der OÖ-Liga zu spielen. Wenn dann noch ein Stockerlplatz herausschauen sollte – umso schöner!"


Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
10 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen