Vom Krankenhaus zur Siegerehrung

Günter Pernsteiner, Sandra und Renate Koblmüller. Sandra will sich zum Ende ihres Studiums einen Start bei der Crocodile Trophy schenken, Günter zu seinem 50er.
8Bilder
  • Günter Pernsteiner, Sandra und Renate Koblmüller. Sandra will sich zum Ende ihres Studiums einen Start bei der Crocodile Trophy schenken, Günter zu seinem 50er.
  • hochgeladen von Werner Gattermayer

BEZIRK (gawe). Günter Pernsteiner und Sandra Koblmüller vom Team Rad&Nabe möchten beim härtesten und längsten Mountainbikerennen quer durch Australien in den Startlöchern stehen. Neun Tagesetappen mit je bis zu 150 Kilometern und 2000 Höhenmetern, Hitze und Staub warten dort auf die Fahrer. Bis es soweit ist, sind sie bei heimischen Mountainbikerennen weiter auf Stockerlplätze abonniert. Beim Granitbeißer in St. Georgen, beim Granitmarathon in Kleinzell und beim Cross Triathlon in Kollerschlag regnete es jeweils Spitzenplätze.

Mutter und Tochter treten in die Pedale

„Der Granitbeißer“ war heuer ein extrem wildes Rennen. Ich habe um Hilfe geschrien, weil sich die Kette verzwickt hat. Alle fuhren vorbei. Als ich schon leicht verzweifelt war, hat mir endlich einer geholfen“, so Sandra über den Geländeritt, bei dem sie noch den Klassensieg in der U23 nach Hause fuhr. Nicht immer gelingt’s so: „Beim Crosstriathlon in St. Wolfgang habe ich leider den Chip verloren und war somit nicht in der Wertung. Meine härteste Gegnerin bin ich selbst, weil ich sehr ehrgeizig bin“, so die 22-Jährige weiter.

Männliches Ego angekratzt

Die Kommentare von Männern, die von der Sportstudentin Sandra und ihre Mutter Renate bei Rennen überholt werden, sind sehr gemischt: „Dass du mich bergauf abgehängt hast, tut mir weh“ bis „du fährst aber stark als Frau. Ich fahre gerne hinter dir“ war ein Konkurrent vom Anblick fasziniert. Zusätzlich motivieren Zuschauer bei der Quälerei: „Gib Gas, den Fahrer vor dir kannst du holen“.
Gibt’s keine Zuschauer, spornen sich Mutter und Tochter gegenseitig an, wenn eine einmal ein Tief hat. Vielleicht geht auch ein Wunsch für Sandra in Erfüllung: „Nächstes Jahr sind Europameisterschaften im Crosstriathlon – ein Start und ein Stockerlplatz wären ein Traum.“

Fahrtechnik-Künste sind gefragt

„Stürze sind bei Mountainbike Rennen an der Tagesordnung und enden meist nicht tragisch“ so Günter Pernsteiner. Einmal doch: „In Schladming habe ich bei 70 km/h auf einem Güterweg einen Sturz gerissen. Das rechte Bein war fast total abgeschunden. Ich bin zuerst ins Krankenhaus gefahren, dann zur Siegerehrung gehumpelt. Dabei mussten sie mir auf das Podest helfen“, erzählt der Lehrer an der Bioschule in Schlägl von den Härten des Sports. Trotzdem hat er weiter trainiert: „Ich habe ein Loch in die Hose geschnitten und bin im Wald gefahren, damit mich niemand sieht.“

Starker Wille gefragt

Taktik ist beim Massenstart gefragt: „ Rennen ist auch eine Kopfsache. Ich bin kein „Hintennachifahra“. Wenn ich mitfahre, will ich auch gewinnen. An guten Fahrern musst du immer dran bleiben. Der „Kopf lässt nach“, wenn Spitzenfahrer vorne wegziehen. 200 Meter vor dem Ziel gibt’s nur mehr Vollgas“ so der 47-Jährige.

Fotos: gawe

Autor:

Werner Gattermayer aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.