Technik fürs Leben-Preis 2019
Die besten 48 HTL-Abschlussarbeiten Österreichs kämpfen um "HTL-Oscar"

Eine der spannenden Projekt-Einreichungen der HTL Neufelden: (v. l.) Dipl.-Ing. Dr. Huber Fellhofer (Abteilungsleiter Automatisierungstechnik), Paulina Slomo, MA (Bosch Corporate Marketing), Carina Palenik, MSc (Bosch Personalmarketing), Irene Pumberger, Mag. Walter Jungwirth (Schulleiter HTL Neufelden), Kerstin Venzl vor dem Projekt „Drahtrichtanlage“, das sich mit einer Maschine für Blindenwerkstätten beschäftigt.
2Bilder
  • Eine der spannenden Projekt-Einreichungen der HTL Neufelden: (v. l.) Dipl.-Ing. Dr. Huber Fellhofer (Abteilungsleiter Automatisierungstechnik), Paulina Slomo, MA (Bosch Corporate Marketing), Carina Palenik, MSc (Bosch Personalmarketing), Irene Pumberger, Mag. Walter Jungwirth (Schulleiter HTL Neufelden), Kerstin Venzl vor dem Projekt „Drahtrichtanlage“, das sich mit einer Maschine für Blindenwerkstätten beschäftigt.
  • Foto: Foto: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Philipp Greindl
  • hochgeladen von Annika Höller

NEUFELDEN. Jene HTL-Maturanten, die ihre Abschlussarbeiten imAuszeichnungsjahr 2019 beim Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe in
Österreich erfolgreich angemeldet haben, befinden sich bereits auf der Zielgeraden des Wettbewerbs. Insgesamt 141 Schüler aus 18 HTLs in sieben
Bundesländern haben insgesamt 48 Diplomarbeitsprojekte beim größten
unternehmensinitiierten HTL-Wettbewerb Österreichs eingereicht. Nun geht es in die alles entscheidende Phase: „Die Experten von Bosch
Österreich sichten alle eingereichten Projekte und schlagen der prominenten
Hauptjury 15 Nominierungen in drei Kategorien für das Finale vor.
Dieses findet heuer erstmals im Bosch Engineering Center in Linz statt. Die
Finalisten müssen die Jury vor Ort noch in Live-Pitches von
ihren Projekten überzeugen“, verrät Angelika Kiessling, Leiterin der
Unternehmenskommunikation von Bosch in Österreich und Verantwortliche für den Wettbewerb. Die Preisverleihung findet am 6. Juni statt, und nur drei Teams werden mit einer der begehrten Auszeichnungen prämiert.

HTL Neufelden hofft auf Preis 

Auch die HTL Neufelden nimmt teil. So reichten etwa die Schüler Florian Lackner und Mario Pisslinger ihr Projekt „ABT – Additional Brake for Tractors“ ein, genauso wie Irene Pumberger und Kerstin Venzl ihr Projekt „Drahtrichtanlage“, das sich mit einer Maschine für Blindenwerkstätten beschäftigt.

Eine der spannenden Projekt-Einreichungen der HTL Neufelden: (v. l.) Dipl.-Ing. Dr. Huber Fellhofer (Abteilungsleiter Automatisierungstechnik), Paulina Slomo, MA (Bosch Corporate Marketing), Carina Palenik, MSc (Bosch Personalmarketing), Irene Pumberger, Mag. Walter Jungwirth (Schulleiter HTL Neufelden), Kerstin Venzl vor dem Projekt „Drahtrichtanlage“, das sich mit einer Maschine für Blindenwerkstätten beschäftigt.
Eine der spannenden Projekt-Einreichungen der HTL Neufelden: (v. l.) DI (FH) Christian Ganser (Prokurist und Standortleiter des Bosch Engineering Center Linz) gemeinsam mit den Schülern Florian Lackner und Mario Pisslinger mit ihrem Projekt „ABT – Additional Brake for Tractors“ mit Carina Palenik, MSc (Bosch Personalmarketing), Paulina Slomo, MA (Bosch Corporate Marketing) und Dipl.-Ing. Dr. Huber Fellhofer (Abteilungsleiter Automatisierungstechnik).
Autor:

Annika Höller aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen