Für Datenautobahn und gegen Bürokratie

31Bilder

BEZIRK (pirk). Im "neuen Machtzentrum der Republik" wie Wirtschaftslandesrat Michael Strugl den Bezirk Rohrbach nannte, traf er sich mit Wirtschaftstreibenden der Region. Der Wirtschaftslandesrat kennt drei Themen, die alle Unternehmer beschäftigen: Das eine sei die Überregulierung, das andere Lehrlinge und Fachkräfte und das dritte die steuerliche Belastung.

Breitband für die Region

Die Rohrbacher Unternehmer brachten ein weiteres Thema ins Spiel: Die Breitbandversorgung im Bezirk. Gerald Ornetzeder von der Werbeagentur fredmansky schilderte die schwierige Vernetzung der Agenturstandorte in Neufelden und Linz. Herbert Pirklbauer von Ammann in St. Martin brachte die enormen Preisunterschiede zwischen den Anbietern ins Spiel. "Wir müssen das Thema jetzt angehen", versprach Strugl. "Auch wenn die Ressourcen knapp sind."
Alleine könne die öffentliche Hand die Kosten von 1,4 Milliarden Euro für die Vollversorgung Oberösterreichs jedoch nicht stemmen. Mit Hilfe privater Investoren soll die Hälfte bis 2018 geschafft werden. Eine Vollversorgung soll in zehn Jahren Realität sein.
Ein genaues Verzeichnis der vorhandenen Datenleitungen, das sich Wirtschaftskammer-Obmann Herbert Mairhofer in diesem Zusammenhang wünscht, werde bereits erstellt, sagt Landesrat Strugl.
Josef Pfoser von der Baufirma Brüder Resch kämpft mit ausufernden behördlichen Auflagen, die nicht selten den Baubeginn von (Groß-) Projekten verschieben würden. Er sprach auch den geplanten Wirtschaftspark in Ulrichsberg an: "Wir warten noch immer auf einen positiven Bescheid." Strugl wiederholte: "Wir machen das – trotz Luchskorridor – und dazu stehe ich auch." Das Verfahren sei im Laufen.

Kampf mit Auflagen
Über Bürokratie und nicht nachvollziehbare Auflagen und Kontrollen klagten auch andere Unternehmer. Manfred Stallinger von ecc ecocare in Rohrbach wünscht sich im Zuge der Diskussion über Gemeindefusionen Förderungen für die Zusammenarbeit über Betriebsgrenzen hinweg.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen