2Minuten 2Millionen
„Gitanova“: Investoren stiegen aus vereinbartem Deal aus

Bei der Sendung "2Minuten 2Millionen" zeigten sich die fünf Investoren begeistert und sagten eine Unterstützung von 200 000 Euro zu.
11Bilder
  • Bei der Sendung "2Minuten 2Millionen" zeigten sich die fünf Investoren begeistert und sagten eine Unterstützung von 200 000 Euro zu.
  • Foto: PULS 4/ Gerry Frank
  • hochgeladen von Helmut Eder

Trotz Zusage aller fünf Investoren in der Puls4-Sendung „2Minuten 2Millionen" vom 31. März, die im Oktober 2019 aufgezeichnet wurde, die Gitanova mit 200.000 Euro zu unterstützen, stiegen die Investoren aus. Die große Nachfrage nach der Sendung bestärkt Michael Kainberger sein Projekt umzusetzen.

HASLACH, VÖCKLAMARKT (hed). Der Haslacher Michael Kainberger präsentierte seine „Gitanova“ am 31. März auf Puls 4. „Schon während der  Sendung gab es tausende  Internet - Aufrufe und die ersten Kaufanfragen“, schwärmt Kainberger. Eine wahre Bestellflut folgte. Die fünf Investoren entschieden schon bei der Aufzeichnung der Show am 14. Oktober des Vorjahres, das Projekt mit 200.000 Euro bei anteiliger Beteiligung zu unterstützen. Es kam aber anders: Die fünf Investoren beauftragten für die Projektabwicklung das Wiener Investmentunternehmen PeakPride. „Im Herbst kam es zum ersten Meeting, das kaum länger als eine halbe Stunde dauerte. Dann wurde ich mit den Worten verabschiedet, dass die Gitanova zwar einen gewissen Charme hätte, man aber nicht glaube , dass überhaupt ein Bedarf am Markt für so etwas da wäre“, schildert Kainberger den Verlauf.

Die Investoren stiegen aus

In der Hoffnung auf das zugesagte Geld der Investoren, vergrößerte Kainberger im Herbst 2019 seine Produktionsstätte in Frankenmarkt, lernte neue Mitarbeite an, reichte weitere Patente ein und rechnete damit, dass ihm die Investoren die Türen zum Weltmarkt öffnen würden. Beim letzten Meeting mit dem Investmentbüro vor Weihnachten erhielt Kainberger laut seiner Aussage die Mitteilung, dass sich die Auszahlung des Geldes noch etwas verzögern würde. „Ich wollte bei der Sendungsausstrahlung startklar sein, da wir eine Vorlaufzeit von sechs bis acht Wochen hatten, und tätigte entsprechende Vorinvestitionen.“  Als bis Februar noch kein Geld am Konto war, fragte er erneut nach. „Ich bekam die lapidare Antwort, dass die Investoren aus dem Deal ausgestiegen seien, weil die Produktionskosten in Österreich zu teuer wären und die zu erwartenden Gewinne nicht in entsprechender Höhe fließen würden“, so der Mühlviertler. „Die Nachricht war ein Schock. Ich hatte  schon 300.000 Euro in das Projekt investiert und neue Mitarbeiter eingestellt“.  Aufgeben kommt für ihn aber nicht in Frage, die Nachfragen und das Interesse an der Gitanova sprechen für ihn. „Nachhaltigkeit, Regionalität und hochwertige Produktion sind für mich nicht nur leere Worthülsen. Dabei bleibe ich“, versichert Kainberger:  „Sobald die Corona-Maßnahmen gelockert werden, starten wir mit Volldampf die Produktion." 

Zur Sache:

Die Gitanova ist Musikinstrument, auf der man – wie bei einer echten Gitarre – mit der einen Hand die Akkorde schlägt, während man mit der anderen Hand Knöpfe drückt, über welche die entsprechenden Akkorde ausgewählt werden.
Mehr dazu unter gitanova.com

Siehe dazu auch Michael Kainberger im BezirksRundschau -Interview: (hier klicken)
https://www.meinbezirk.at/rohrbach/c-leute/michael-kainberger-gitarrespielen-war-noch-nie-so-einfach_a3319884

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen