Köchin setzte sich bei Kochfestival durch

Dominik Süß (2. v. l.) kochte beim CULINARYartFESTIVAL 2.0 dabei.
  • Dominik Süß (2. v. l.) kochte beim CULINARYartFESTIVAL 2.0 dabei.
  • Foto: Foto: WKO
  • hochgeladen von Karin Bayr

BEZIRK, LINZ. „Mit diesem Nachwuchs ist Oberösterreichs Gastronomie kulinarisch für die Zukunft bestens gerüstet“, klatschte Haubenkoch Lukas Kienbauer seinen „Schützlingen“ großen Beifall für ihre Leistungen beim CULINARYartFESTIVAL 2.0 – the next generation. Stars dieses Kulinarik-Highlights im Restaurant Cubus im Linzer Ars Electronica Center waren Oberösterreichs beste Nachwuchs-Touristiker, die sich bei den oö. Landesmeisterschaften in den Disziplinen „Küche“, „Service“ sowie „Hotel- und Gastgewerbeassistenten“ für diese Challenge qualifiziert hatten. Unter den Teilnehmern war auch der Oberkappler Dominik Süß, der im Hotel Guglwaldhof in Vorderweißenbach lernt. Ein sechsgängiges Galamenü zauberten sie auf die Teller. Am überzeugendsten kochte Theresia Kölblinger auf, die als Belohnung dafür bei einem einwöchigen Praktikum gemeinsam mit den Küchenstars im Salzburger Hangar 7 den Kochlöffel schwingen darf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen