Umweltpreis
Technische Fachschule Haslach ist Gesamtsieger beim Energy Globe

Die Technische Fachschule Haslach errang mit ihrem Projekt der Modernisierung eines Wasserkraftwerks nicht nur den Sieg in der Kategorie Jugend, sondern auch den Gesamtsieg. Von Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner erhielt stellvertretend für die beteiligten Schülerinnen und Schüler Projektleiterin Hildegard Prem den Energy Globe OÖ für den Gesamtsieg.
2Bilder
  • Die Technische Fachschule Haslach errang mit ihrem Projekt der Modernisierung eines Wasserkraftwerks nicht nur den Sieg in der Kategorie Jugend, sondern auch den Gesamtsieg. Von Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner erhielt stellvertretend für die beteiligten Schülerinnen und Schüler Projektleiterin Hildegard Prem den Energy Globe OÖ für den Gesamtsieg.
  • Foto: Foto: Land OÖ/Daniel Kauder
  • hochgeladen von Sarah Schütz

Die Schule wurde für das Projekt "Modernisierung Wasserkraftwerk Fischerlehner" ausgezeichnet. Schulleiterin Hildegard Prem nahm den Preis entgegen.

HASLACH, WELS. Mit dem Energy Globe werden jedes Jahr die besten Umweltprojekte ausgezeichnet. Mehr als 180 Länder nehmen an diesem weltweit bedeutendsten Umweltpreis weltweit teil, die Verleihungen erfolgen lokal, national und global. Heuer wurde die gesamte Veranstaltung corona-gerecht via Livestream aus der Mein Holter-Bad Ausstellung in Wels übertragen. Gejubelt wurde in Haslach. Die Technische Fachschule durfte sich nämlich nicht nur über den Preis in der Kategorie "Jugend" sondern auch über den Gesamtsieg freuen.

Schülerprojekt überzeugte

Die Schule nahm mit dem Projekt "Modernisierung Wasserkraftwerk Fischerlehner" am Wettbewerb teil. Durch die Modernisierung kann nun selbst bei extremen Trockenperioden noch Strom erzeugt werden. Die automatische Steuerung der Francis-Turbine im Wasserkraftwerk Fischerlehner regelt den Wasserstand oberhalb der Staumauer durch einen Sensor. Bei hohem Wasserstand war die Maximalleistung des Kraftwerkes auf 10 kW begrenzt. Bei Niederwasserstand konnten die geringen Wassermengen nicht optimal genutzt werden. Durch den Einbau einer kleineren Pelton-Turbine wurde eine Leistungssteigerung der gesamten Anlage erreicht, da diese aufgrund ihrer Größe auch mit geringen Wassermengen zurechtkommt. So können auch in extremen Trockenperioden noch mindestens 2 kW erzeugt werden. Das Projekt wurde von Christian Fischerlehner, einem ehemaligen Schüler der TFS Haslach, umgesetzt. Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner überreichte den Energy Globe OÖ stellvertretend für die beteiligten Schülerinnen und Schüler an Projektleiterin Hildegard Prem.

Nächste Runde: Energy Globe Austria

Der Energy Globe gibt seit mehr als 20 Jahren den besten Ideen und Projekten zum nachhaltigen Umgang mit Energie und der Umwelt eine Bühne. "Nicht nur die Fülle der Einreichungen, sondern auch die Vielfalt der Ideen zeigen, dass die Energiewende in Oberösterreich auf breiten Beinen steht und von einer Vielzahl an Akteuren mitgetragen wird. Innovationen haben bei der nachhaltigen Gestaltung unserer Energiezukunft eine besonders wichtige Rolle. Als Energie-Landesrat freut es mich ganz besonders, dass die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher hier besonders engagiert und kreativ sind“, sagt Landesrat Achleitner. Vergeben wurde der Energie Globe Oberösterreich in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft, Nachhaltige Gemeinde, Sustainable Plastics und Jugend. Am 28. Oktober werden in der nächsten Runde die Energy Globe Austria vergeben.

Die Technische Fachschule Haslach errang mit ihrem Projekt der Modernisierung eines Wasserkraftwerks nicht nur den Sieg in der Kategorie Jugend, sondern auch den Gesamtsieg. Von Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner erhielt stellvertretend für die beteiligten Schülerinnen und Schüler Projektleiterin Hildegard Prem den Energy Globe OÖ für den Gesamtsieg.
Der begehrte Energy Globe wurde heuer auch an die Technische Fachschule Haslach überreicht.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen