Rohrbach-Berg, Bäcker, Fleischer
Vom Bäcker ging‘s zum Metzger

Mit Freude gelingt es Thomas Wögerbauer bereits eine Weißwurst zu füllen. Firmenchefin Eva Leibetseder (li) freut sich über so viel Engagement.
42Bilder
  • Mit Freude gelingt es Thomas Wögerbauer bereits eine Weißwurst zu füllen. Firmenchefin Eva Leibetseder (li) freut sich über so viel Engagement.
  • Foto: Alfred Hofer
  • hochgeladen von Alfred Hofer

Angebot für Firmenchefs sich selbst Laugenbrezerl und Weißwurst herzustellen bei genussvollem Wirtschaftsbund-Unternehmer-Abend

ROHRBACH-BERG (alho). Über 20 Unternehmer nutzten die Möglichkeit bei den Betrieben Bäckerei Oberngruber und Fleischerei Leibetseder einmal genauer hinter die Kulissen zu blicken.
Bei der Begrüßung betonte Wirtschaftsbundobmann und Vizebürgermeister Manfred Stallinger: „Wir sind stolz auf jeden Betrieb, der in unserem Bezirk produziert“, und wies darauf hin, wie wertvoll es sei, dass auch im Zentrum der Stadt Rohrbach-Berg noch solche Betriebe sind.

Einblick in Backstube

Peter Oberngruber stellte seinen (inzwischen in der sechsten Generation bestehenden) Betrieb genauer vor und erzählte über die Geschichte des Hauses, bevor er alle dazu einlud, sich selbst ein schmackhaftes Laugenbrezerl zu formen. Den Teig hatte Oberngruber dazu bereits vorbereitet, es galt nur mehr ein fachmännisches Brezerl zu formen. „Handwerk sehr wichtig! Es steht für mich über allem. Es gibt kaum ein Produkt, das kein Handwerk erfordert“, ist Bäckermeister Oberngruber überzeugt. Für ihn war im Zusammenhang mit dem Um- und Ausbau des Betriebes wichtig, sich zu überlegen wie man zukunftsträchtig ist und am Puls der Zeit bleibt. Für den Bäckermeister nimmt die Ansiedelung auch in der Wirtschaftszeile dem Stadtzentrum nichts weg. 34 Mitarbeiter und ein Lehrling (startet demnächst) sind im Betrieb beschäftigt. Oberngruber: „Die Menschen verändern sich in der Ernährung, bekommen ein anderes Bewusstsein, etwa was Qualität und Frische betrifft. Ein Weiterdenken gibt es für einige auch punkto Arbeitsplatz in der Region.“ Für alle Interessenten, die Einblick in eine Backstube bekommen wollen, findet am Freitag, 18. Oktober, ab 17 Uhr, die Nacht des Genusses statt.

Produktion in Fleischerei kennenlernen

Im Anschluss ging es weiter in die Fleischerei Leibetseder, in der Eva Leibetseder ihr Unternehmen vorstellte. Ein Familienbetrieb, der 1961 startete und von ihr 1991 übernommen wurde. Als Credo bezeichnete Leibetseder immer wieder zu investieren und Neues zu bauen: „Man muss Anforderungen entsprechen. Früher galt es sich bezüglich neuen Kundschaften etwas zu überlegen, heute heißt es eher: Woher bekomme ich weitere Mitarbeiter?“ Der gastronomisch ausgeprägte Betrieb (täglich werden 300 Mittagessen hergestellt), zeigt ebenso die Veränderung des Einkaufsverhaltens und Gesundheitsbewusstseins: Viele fragen nach, woher das Fleisch kommt. Eine Stärke des 32 Mitarbeiter-Betriebes ist sicherlich die Regionalität: Jeder weiß, woher das Produkt kommt. Daraufhin hieß es für die Unternehmer am Abend sich noch selbst eine Weißwurst herzustellen. Fleischer Paul Patrasso unterstützte dabei die Interessenten gekonnt. Fragen wurden in beiden Betrieben vor Ort besprochen und geklärt. Bei einem gemütlichen Austausch konnten alle ihr Brezerl und ihre Weißwurst genießen.

Heuer erstmals Veranstaltungs-Adventkalender

Stallinger machte auf den heurig erstmaligen Veranstaltungsadventkalender von der Marketing- und Veranstaltungsplattform Rohrbach-Berg aufmerksam. Eine Initiative, die von der Wirtschaft ausgeht. Dieser Adventkalender soll in der Zeit von 28. November bis 24. Dezember auf zahlreiche Veranstaltungen hinweisen. Die erste Kerze wird am Adventsamstag zwischen 15 und 17 Uhr vor dem Rathaus entzündet.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen