26.10.2016, 17:17 Uhr

Beim Mayrwirt gibt's "Wildes"

Im Panoramastüberl im „Viertel“ beim Mayrwirt kann man einen schönen Ausblick auf die Mühlviertler Landschaft genießen.

Im November gibt es beim Mayrwirt in St. Stefan köstliche Gerichte vom
heimischen Wild.

ST. STEFAN (hed). „Das Reh lebt einsam und in Rudeln und schmeckt sehr gut zu breiten Nudeln“, zitiert Gastwirt Willi Mayr Eugen Roth. Breit ist das Angebot bei den traditionellen Wildwochen beim Mayrwirt. Vom jungen Wildschwein, zartem Reh bis zur exquisiten Hirschkeule – beim Mayrwirt findet jeder Wildliebhaber sein Lieblingsgericht. „Da ist für jeden eine Gaumenfreude dabei“, sagt Mayr.

Regionales Wild verkochen

Ein Blick in die Speisekarte macht Appetit auf mehr: Hirschbraten in Rotwein-Specksauce mit Champignons, Wildschweinbraten in Wurzelrahmsauce mit Gemüseklein, gegrillte Rehkeulenmedaillons in Pfefferrahmsauce, Rehbraten in Wildrahmsauce mit Steinpilzwürferl. Auch ein Wilderer Pfandl wird als Ragout in feiner Wildrahmsauce mit Champignons serviert. „Für unsere Wildgerichte kaufen wir ausschließlich österreichisches Wild. Die Rehe und Gatterhirsche sowie Wildschweine sind direkt aus unserer Region. Wir beziehen unser Fleisch direkt von Berthold Engleder aus Auberg. Zubereitet werden die Wildgerichte von Werner Gahleitner nach traditionellen Rezepten der Seniorwirtin Mitzi Mayr. Den Abend kann man bei speziellen Weinen aus der eigenen Vinothek ausklingen lassen. „Natürlich gibt es während der Wildwochen auch das beliebte ,Bratl in der Rein‘ und weitere Gerichte aus der traditionellen Speisekarte. Für Busreisen und Seniorenverbände können spezielle Angebote vereinbart werden

Kontakt:

Der Mayrwirt
4170 St. Stefan 36
Tel.:07216/4407
www@mayrwirt.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.