17.11.2017, 12:41 Uhr

Das Doppelbock-Bier fließt im Advent

(Foto: Foto: Mathe)

Der Schläger Doppelbock stellt jährlich die Weichen für die Adventszeit und Weihnachten.

AIGEN-SCHLÄGL. Gekonnt mit vier Schlägen hat Agrarlandesrat Max Hiegelsberger das Fass mit dem ersten Schlägler Doppelbock 2017 gestern Abend im Vereinshaus angeschlagen. Die Bierlache am Boden war gering. Die Gäste beim Doppelbock-Anstich, ihre Tipps und Bemerkungen lieferten an diesem Abend für Braumeister Reinhard Bayer gleich Anregungen für den nächsten Doppelbock.

Das "starke" Getränk

"Der Doppelbock 2017 wurde im Frühsommer eingebraut, damit er genügend Zeit zu reifen hat", berichtete Braumeister Reinhard Bayer. Er denkt an diesem Abend bereits an den Doppelbock 2018 und nahm Ideen und Anregungen der Gäste dafür gerne auf. "Die Braukunst ist zum einen, Bier zu brauen, das immer gleich schmeckt und zum anderen ein völlig neues Ergebnis zu erzielen – so wie beim Doppelbock." Die Natur liefere jedes Jahr neue Rohstoffe in einer anderen Qualität, das sei besonders spannend.

Weichenstellung im Stift

Gemeinsam mit Freunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern feierte das Stift Schlägl den Bockbier-Anstich. Abt Martin Felhofer stellte ihn unter das Thema "Weichen stellen". „Das hat immer mit Mut und Vision zu tun.“ Kämmerer Markus Rubasch gab einen Einblick in die Aktivitäten des Stiftes. Bauliche Weichen werden derzeit gestellt, denn mit der barrierefreien Erschließung, mit einer neuen Rezeption und dem Klosterladen sowie der Renovierung der Stiftskirche will man sich für das 800-jährige Jubiläum 2018 fein herausputzen. 2019 folgt die Landesgartenschau, die rund um das Stift Schlägl stattfinden wird.

Hier gibt's ein kurzes Video vom Bockbier-Anstich 2017
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.