20.04.2016, 09:50 Uhr

Es grünt so grün am Pflanzerlmarkt in St. Peter

Am Pflanzerlmarkt in St. Peter darf geschnuppert, das eine oder andere Blatt gekostet und die Atmosphäre genossen werden. (Foto: Foto: Obst- und Gartenbau Verein)
ST. PETER. Wenn „wilde Männer“ gemeinsam mit Tripmadam und Mutterkraut am Marktplatz von St. Peter am Wimberg auftreten, dann kann es sich nur um den alljährlichen Pflanzerlmarkt handeln, der am Samstag, 7. Mai von 7.30 bis 12 Uhr stattfindet.

Auch dieses Jahr liefern sich eine Vielzahl an Kräutern, diversen Gemüsesorten, Stauden und Sträuchern ein freundschaftliches Duell um den besten „Platz an der Sonne“ für ihren großen Auftritt vor Publikum. Der Siedlerverein macht es wiederum möglich, dass sie auch alle die Gelegenheit dazu bekommen.

Exotische Sorten, alte und neue Kräuter
Ob Maggi-, Gurken-, Beiz-, Oliven- oder Currykraut, ob Matinas, Tigerellas oder Ochsenherzen - um nur einige Paradeiser beim Namen zu nennen -, ob Paprikas, Chilis, Kraut oder Rüben, das Angebot an regionalen wie mediterranen und exotischen Sorten wird immer größer.

Gerade in der Welt der Kräuter gibt es immer wieder Neues/Altes zu entdecken. Selbst wenn sich das „Garteln“ auf die Fensterbank oder den Balkon beschränkt, entfalten sie auf kleinstem Raum ihren Gewürz, Duft- und Heilzauber. Im Garten werden Anisysop, Baldrian oder Goldmelisse zu wahren Bienenbetörern. Wie sonst kämen wir auch zu feinem regionalen Honig, der natürlich auch seinen Platz am Markt hat.

Ganz zu schweigen von der heilsamen Wirkung eines Sonnenhutes oder Mutterkrautes. Als unabdingbare Würzzutat in diversen Getränken sind Kräuter ebenfalls nicht wegzudenken: vom Bier (Hopfen) über den Absinth (Wermut) bis hin zu Zitronenthymianaperitif und Waldmeisterbowle.

Blühendes, grünendes Muttertagsgeschenk
Auch wer noch ein Muttertagsgeschenk sucht, ist genau richtig: Vom Blumenstrauß bis hin zum floralen Arrangement ist alles anzutreffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.