13.02.2017, 00:00 Uhr

KIM ist der Kulturmotor in der Stadt

Das Team von KIM ist bemüht, die Stadt kulturell zu beleben. (Foto: Foto: privat)

Kultur im Mittelpunkt – das war 2016 bei 15 Veranstaltungen der Fall.

ROHRBACH-BERG (bayr). 2.932 Besucher konnte der Kulturverein KIM im Jahr 2016 für dessen Veranstaltungen begeistern. Seit es KIM gibt, wurden 163 Veranstaltungen organisiert, die von 27.337 Gästen besucht wurden. Für 2017 hat sich das Team um Obfrau Maria Hauer viel vorgenommen: "Wir möchten heimische Künstler unterstützen, dabei neue Orte beleben und ein sehr hochwertiges, breites Angebot für Kulturinteressierte bieten."

Jedes Monat ein Event
Für jedes Monat wurde bereits eine Veranstaltung fixiert, kurzfristig werden aber laufend noch weitere dazukommen. Neben der Faschingslesung mit Martin Springer, Luise Pape, Walter Egger und Toni Pichler am Samstag, 25. Februar, 18 Uhr, in der Musiksschule startet am 26. März eine Salon-Konzertreihe mit Gustav Auzinger im Schloss Götzendorf. "Musikschüler spielen unter seiner Leitung am Erard-Flügel, der im Schloss aufgebaut wird", erklärt Gerhard Tusek, Pressereferent von KIM. Zweierlei gibt es im Mai (19.) mit der Vocalgruppe Singapur. "Geplant ist eine musikalisch-kulinarische Reise von der Berger Kirche bis ins Café Leibetseder", berichtet Obfrau-Stellvertreterin Ulrike Schwarz.

Picknick im Park
Zum ersten Mal findet am 11. Juni (bei Schlechtwetter am 19.) im Pöschlpark ein Picknick statt. Mit der Outdoorausstellung "Menschenbilder" sollen Eltern, Großeltern und Kinder gemeinsam einen erlebnisreichen Tag genießen können. Die Orgelmatinée ist heuer am Sonntag, 13. September – erstmals am Tag des Berger Kirtags – geplant. Gitarrist David Lindorfer gibt am Freitag, 29. September, ein Konzert und Michi Gaigg (Brucknerorchester) wird am 3. Oktober ein Orchesterkonzert geben. "Am 4. November wird die Austropopp-Band Bluatschink im Centro ein Konzert geben", sagt Maria Hauer.

Zur Sache:
KIM bietet eine "Memercard" an. Zum Preis von 25 Euro pro Jahr kann man Mitglied werden und bei jeder KIM-Veranstaltung 25 Prozent sparen. Derzeit hat KIM 120 Mitglieder. "Das ist noch ausbaufähig", sagt Ulrike Schwarz. Geplan ist demnächst auch eine neue Homepage und ein Facebook-Auftritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.