20.12.2017, 00:00 Uhr

Künstlerische Pause für die Poxrucker Sisters

Stefanie Stockinger, Christina und Magdalena Poxrucker – um die Poxrucker Sisters wird es im ersten Halbjahr 2018 ruhiger werden. (Foto: Foto: Kevin Rieseneder)

Zwei Mädels gehen kurzfristig neue Wege – im Sommer 2018 starten sie wieder gemeinsam durch.

BEZIRK. Die Poxrucker Sisters nehmen sich ein halbes Jahr Auszeit. Für die drei Schwestern geht ein "drawiges" Jahr zu Ende. Sie haben heuer ihre dritte CD herausgebracht, Stefanie hat geheiratet und gerade läuft noch die unplugged Adventtour "Advent in olle Foarbn". Ein Zusatzkonzert wurde am Sonntag, 17. Dezember um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Ried eingeschoben. Nächstes Jahr steht dann schon das fünfjährige Jubiläum an. Die erste Single erschien 2013, gesungen haben die Drei allerdings vorher schon. "Ein bisschen Pause tut da auch gut, für neue Inspiration und zum Erholen", sagt Stefanie Stockinger.

Hinaus in die Welt

Sie wird ihren Mann, der beruflich nach Brüssel geht, dorthin begleiten. "Ich freue mich darauf und hoffe die Zeit nutzen zu können, um neue Lieder zu schreiben und zu komponieren", sagt sie. Ihre Schwester Magdalena nutzt die Pause für ein Auslandssemester in Dublin und Christina konzentriert sich auf das Unterrichten an der Neuen Mittelschule. "Es wird schon ungewohnt, wenn wir jetzt eine Zeit lang getrennte Wege gehen. Gerade nach so einer intensiven Zeit, wie wir sie hatten. Wir sind in den letzten Jahren ständig eng zusammen gewesen", sagt Stefanie.

Heimspiel am 1. Hochzeitstag

"Daher freuen wir uns jetzt schon wieder umso mehr auf unsere Livetermine ab Herbst 2018", sagen die Sisters. Dann wartet eine Herzklopfn-Tour mit Band. "Im Advent möchten wir wieder unplugged unterwegs sein", plant Stockinger. Außerdem gibt es im Oktober ein Heimspiel. Am Sonntag, 7. Oktober 2018 um 18 Uhr spielen die Poxrucker Sisters im Centro. Übrigens genau am 1. Hochzeitstag von Stefanie.

Zur Sache: – Der musikalische Weg der Sisters
• 2013 erschien mit "Nimm da wos mit" die Debutsingle der Proxrucker Sisters. Ihre Single "ois gschenkt" kletterte zu Weihnachten auf Platz 1 der Ö2 Airplaycharts.
• Im April 2014 erschien ihr erstes Album. Mit ihrer Hitsingle "Glick" haben sie all ihre Erwartungen übertroffen. Das Album landete auf Platz 7 der österreichischen Albumcharts – die Sisters wurden dafür mit Gold ausgezeichnet.
• Das Album "Drah di" erschien 2015. Die Lieder "Woikn", der Titelsong "Herzklopfn" oder "Dunnaweda" befanden sich unter den Top 3 der Ö2 Airplaycharts.
• Im Mai 2017 erschien das dritte Album "In olle Farbn". "In olle Foarbn" gab es auch live zu hören und zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.