15.09.2016, 07:56 Uhr

Wandernd durch und rund um Niederwaldkirchen

Entlang des Panoramawegs in Baumgartsau begegnen die Wanderer einer Herde Zebu-Rinder – eingezäunt sind sie natürlich. (Foto: Foto: Höretseder)
NIEDERWALDKIRCHEN. Fünf interessante und gut beschilderte Wanderwege bietet die Marktgemeinde. Alte Kreuzsäulen, Bildstöcke und Kapellen sind auf dem rund neun Kilometer langen Marterlweg zu finden. Dokumentationen belegen, dass außergewöhnlich viele Kleindenkmäler im Ort vorhanden sind. Die älteste Säule findet man aus der Zeit um 1500 und jedes Kleindenkmal könnte eine Geschichte erzählen.

Durchs Pesenbachtal

Möchte man das idyllische Pesenbachtal erkunden, findet man den sieben Kilometer langen Mühlenweg oder die Pesenbach-Hansberg Runde mit 17 Kilometer auf den 840 Meter hohen Aussichtsberg Hansberg. Viel Abwechslung – zwischen Pesenbach und schönen Panormablicken über das Mühlviertel – bietet der acht Kilometer lange Panoramaweg. Die vier Kilometer lange Marktrunde bietet schöne Ausblicke rund um Niederwaldkirchen – mit einem erfrischenden Kneippbad im Pesenbach bei der Jagerwehr. Der Einstieg in den Hopfensteig der Nachbargemeinde St. Ulrich ist auch von Niederwaldkirchen oder der Ortschaft Steinbach möglich.

Infomaterial vorhanden

Wanderprospekte mit Hinweisen auf die Gastronomie und Beherbergung liegen am Gemeindeamt, der Raiffeisenbank und bei den Wandertafeln auf. Zusätzlich gibt es sie auf der Gmeinde-Homepage von Niederwaldkirchen unter: www.niederwaldkirchen.at

Zur Sache:

Nähere Informationen gibt es beim Verschönerungsverein Niederwaldkirchen, Obmann ist Alois Höretseder, Tel. 0676/ 81423611, Mail: alois.hoeretseder@gmx.at
oder dem Marktgemeindeamt Niederwaldkirchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.