25.10.2016, 13:08 Uhr

Befragung 60 plus – jetzt folgen Maßnahmen

Hans Popper hat die Befragung der älteren Bevölkerung in Rohrbach und Berg organisiert. (Foto: Foto: privat)
ROHRBACH-BERG. Ein Projekt der Gesunden Gemeinde Rohrbach-Berg hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Lebenswelten aller Menschen in der Stadt auf ein hohes Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit auszurichten. Die Rahmenbedingungen dafür sollen gestärkt werden. Zunächst wurde dafür 2014 in Berg und dann ein Jahr später in Rohrbach die über 60-jährigen Bürger mit wissenschaftlicher Hilfe der JKU Linz und finanzieller Förderung der OÖGKK nach den wesentlichsten Faktoren, die ihre Lebensqualität fördern oder schwächen, befragt.

Jahresziele entwickelt

Die Ergebnisse zeigen eine deutlichen Zusammenhang zwischen erlebter Lebensqualität und gefühlter Gesundheit, ein hohes Bedürfnis an Wertschätzung und eine Bereitschaft für gesellschaftliches Engagement auf. Aber auch wesentliche Missverständnisse zum Thema gesunde Lebensmittel waren klar erkennbar. Aus den Ergebnissen der Befragung und den Empfehlungen der Wissenschaftler hat die Projektgruppe nun konkrete Jahresziele als für die kommenden Jahre entwickelt und möchte zunächst damit beginnen, das Wissen über gesunde Lebensmittel zu verbessern und damit die Gesundheitskompetenz der Bürger in einer zentralen Frage des Lebens zu stärken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.