26.04.2016, 07:39 Uhr

Durchatmen in Haslach: ein Praevenire-Gesundheitsprojekt

Josef Eckerstorfer (Gemeindevorstand Haslach), Wolfang Popp (Leiter des Zentrums für Lungenerkrankungen und Langzeitbeatmung des Pflegewohnheims Donaustadt), Hans Jörg Schelling (Bundesminister für Finanzen), Dominik Reisinger (Bürgermeister Haslach) und Hannes Bohaumilitzky (Gemeindevorstand Haslach) (Foto: Foto: Welldone/Felicitas Matern)
HASLACH. Im niederösterreichischen Benediktinerstift Seitenstetten fand kürzlich das Praevenire Gesundheitsforum statt. Praevenire bietet vier ausgesuchten Gemeinden (Bruck an der Mur, Haslach, Pöggstall und Satteins) die Möglichkeit, von erfolgreichen internationalen Lösungen im Bereich des Gesundheitswesens zu lernen und mit entsprechenden Experten auf Österreich angepasste Modelle zu entwickeln. So findet internationales Know-how Einzug in heimische Best-Practice-Beispiele.

Umsetzung in Partnergemeinden

Die erarbeiteten Projektmodelle wurden nun Hans Jörg Schelling, Bundesminister für Finanzen, übergeben. Die entwickelten Maßnahmen werden über einen Zeitraum von einem Jahr in den Partnergemeinden umgesetzt. Durch diverse Veranstaltungen sollen Kinder, Erwachsene und Senioren in den Gemeinden erreicht und so ein Beitrag zu ihrer persönlichen Gesundheit geleistet werden.

Durchatmen in Haslach

Das Praevenire-Projekt „Durchatmen in Haslach“ fördert die regelmäßige Bewegung der Einwohner – etwa durch sechsminütige Gehtests und die Ausgabe von Schrittzählern. Mittels Spirometrie-Untersuchungen soll die Bevölkerung hinsichtlich nichtdiagnostizierter Lungenerkrankungen gecheckt werden. Fragebögen zu COPD, Schlafapnoe und Allergien schaffen Bewusstsein und helfen, den Gesundheitsstatus der Bevölkerung zu erfassen. Mittels CO-Tests sollen Fortschritte im Bereich der Raucherentwöhnung für Betroffene sichtbar gemacht werden. Außerdem werden Impfpässe ausgegeben und der Impfstatus innerhalb der Gemeinde wird erhoben. Ziel von "Durchatmen in Haslach" ist es, etwaige nichtdiagnostizierte Lungenerkrankungen im Sinne der Früherkennung zu entdecken, den Raucheranteil in der Bevölkerung zu senken, die Lungengesundheit zu erhöhen und die Gesundheitskompetenz in den Bereichen Lungengesundheit, Bewegung und Ernährung zu steigern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.