10.11.2016, 00:00 Uhr

Müdigkeit, Durst und Harndrang deuten auf Diabetes hin

Diabetiker müssen regelmäßig Insulin spritzen, damit der Zuckerspiegel in Ordnung ist. (Foto: Foto: fotolia/Sven Weber)

Diabetes mellitus Typ 2 hat sich zu einer Volkskrankheit entwickelt.

BEZIRK. „Der Weltdiabetestag am 14. November ist ein guter Anlass, sich mit der Erkrankung auseinanderzusetzen“, sagt Berta Karlsböck, diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester am Landes-Krankenhaus Rohrbach und Diabetes-Pflegeexpertin. „Diabetes mellitus Typ 2 oder Altersdiabetes hat sich zur Volkskrankheit entwickelt. Bereits acht bis neun Prozent aller Österreicher leiden unter Diabetes.“

Fettreiche Ernährung ist schlecht

Begünstigt wird diese Erkrankung durch fettreiche, ballaststoffarme Ernährung, Bewegungsmangel, Rauchen, Bluthochdruck und durch höheres Lebensalter. „Individuelle Blutzucker-Zielwerte für jeden Einzelnen werden mit dem Arzt festgelegt. Durch einen akzeptablen Blutzuckerspiegel verschwinden die akuten Beschwerden wie Müdigkeit, Durst, vermehrtes Wasserlassen, Infektneigung etc.“, sagt die Pflegeexpertin.

Blutzuckerwert ernst nehmen

„Der Blutzuckerwert ist für Menschen mit Diabetes deshalb so wichtig, weil er Aufschluss gibt über das Zusammenspiel von Nahrungsaufnahme, körperlicher Bewegung und medikamentöser Behandlung“, beschreibt Renate Hagenauer, Oberärztin für Innere Medizin am LKH Rohrbach und Diabetes-Spezialistin. Bewegung hilft in der Diabetes-Vorbeugung und -Behandlung. „Im Frühstadium von Diabetes Typ 2 lässt sich der Blutzucker durch einen gesunden Lebensstil und Gewichtsreduktion normalisieren. Ausdauerbewegung kann sowohl die Insulinresistenz als auch das Herz-Kreislauf-Risiko senken“, erklärt Hagenauer. „Sind die Blutzuckerwerte trotzdem erhöht, sollten sich Betroffene an ihren behandelnden Arzt wenden. Möglicherweise brauchen sie zusätzlich Medikamente oder Insulin.“

Diabetes-Schulungen im LKH

Am LKH Rohrbach werden seit vielen Jahren strukturierte Diabetesschulungen für alle Diabetesformen angeboten und regelmäßig durchgeführt. Weitere Informationen zu Diabetesschulungen erhalten sie im LKH Rohrbach. Diabetesberatung nach telefonischer Anmeldung in der Zeit von 8 bis 15 Uhr. Tel 05 055477-24591 oder per E-Mail an diabetes.ro@gespag.at

Zur Sache:

Am 14. November ist der Geburtstag des Insulin-Pioniers Frederick Bantington. Heute ist dieser Tag Weltdiabetestag. Bantington konnte erstmals 1921 Insulin aus der Bauchspeicheldrüse eines Hundes gewinnen und damit bei einem an Diabetes erkrankten Hund die blutzuckersenkende Wirkung nachweisen. Er erhielt noch im selben Jahr den Nobelpreis für Medizin. 1922 wurde das erste Mal ein 13-jähriger Junge in Toronto erfolgreich mit Insulin behandelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.