28.09.2016, 08:13 Uhr

Podiumsdiskussion zum Thema Krebsvorsorge

In Sarleinsbach wird zum Thema Krebsvorsorge: notwendiges oder notwendendes Übel diskutiert. (Foto: Foto: panthermedia.net/DOC-Photo)
SARLEINSBACH. Am Donnerstag, 6. Oktober, findet um 20 Uhr im Pfarrheim eine Podiumsdiskussion statt. Krebsvorsorge ein notwendiges oder notwendenden Übel ist das Thema. Die Diagnose Krebs zieht vielen Menschen den Boden unter den Füßen weg. Die Konfrontation mit der Endlichkeit des Lebens verursacht Angst. Angst auch, dass bei einer Vorsorgeuntersuchung etwas entdeckt wird.
Aber die Hoffnung lebt. Von drei diagnostizierten Krebserkrankungen werden derzeit zwei geheilt.

Mediziner und Betroffene berichten

Die Allgemeinmedizinerin Martina Pürmaier (Gemeindeärztin in Sarleinsbach),
die Diplom-Diätologin Erika Mittergeber (Puchenau), der Psychologe Walter Leeb von der Krebshilfe (Sarleinsbach) und ein/e Betroffene/r informieren in kurzen Impulsreferaten zum Thema. Anschließend ist Zeit für Diskussionsbeiträge und Fragen. Moderator ist Bernhard Lang (Arbeitskreisleiter Gesunde Gemeinde Sarleinsbach). Der Eintritt beträgt fünf Euro. Auf zahlreichen Besuch freuen sich die Gesunden Gemeinden Sarleinsbach, Atzesberg, Putzleinsdorf, Hörbich und Lembach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.