22.09.2014, 08:18 Uhr

Goldenes Ehrenzeichen für Froschauer

Landeshauptmann Josef Pühringer, Eva Froschauer, Alois Froschauer und Landesrätin Gertraud Jahn (v. l.). (Foto: Foto: Land OÖ/Kraml)
NEUSTIFT, LINZ. Mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich wurde der Generaldirektor der Linz AG Alois Froschauer von Landeshauptmann Josef Pühringer ausgezeichnet. "Generaldirektor Froschauer ist eine jener Persönlichkeiten, die federführend und mit vorbildlichem persönlichem Engagement und konsequenter Zielorientierung den modernen Weg der Linz AG ins 21. Jahrhundert gegangen ist." Alois Froschauer, Jahrgang 1949, wurde in Neustift geboren. Nach der Matura im Jesuiten-Gymnasium in Linz schloss er 1972 die Hochschule für Informatik als geprüfter Rechentechniker ab. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Linz absolvierte er nebenberuflich. 1970 trat er in die voest-Alpine als Projektorganisator im Bereich Finanzen und Datenverarbeitung ein.

Grundsteinleger
1987 wurde er als Finanzstadtrat und Wirtschaftsreferent in den Linzer Stadtsenat berufen. Mit der Umsetzung eines ambitionierten Wirtschaftsprogramms entstanden in dieser Ära Projekte wie das Design Center oder der Betriebspark Franzosenhausweg. Auch der Grundstein zum heutigen Betriebspark Linz-Süd wurde von ihm gelegt.

Expansion vorangetrieben
Mit der Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden der Stadtbetriebe Linz wechselte er 1992 in die Wirtschaft und arbeitete an der Modernisierung und Expansion des Unternehmens. 2000 entstand mit der Linz AG durch den Zusammenschluss der SBL und der ESG ein neuer Konzern von Europaformat. Als stellvertretender Generaldirektor hatte Froschauer erheblichen Einfluss auf die rasche Positionierung des neuen Unternehmens auf dem Markt. Im Oktober 2004 übernahm er dann die Führung des Energie- und Infrastrukturkonzerns als Generaldirektor. Die Linz AG gehört heute mit 670 Millionen Euro Umsatz und 2700 Mitarbeitern zu den Großunternehmen unseres Landes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.