16.10.2014, 14:45 Uhr

Kameradschaftsbund begab sich auf Zeitreise

(Foto: Foto: privat)
AIGEN-SCHLÄGL. Auf eine Zeitreise begaben sich die Mitglieder und Freunde des Kameradschaftsbundes Aigen-Schlägl beim diesjährigen Ausflug. Die Besichtigung des Hangar-7 am Salzburger Flughafen war das erste Highlight. Das Flugzeug- und Rennwagenmuseum von Red Bull beeindruckte mit imposante Architektonik und Ausstellungsstücken vom Formel-1-Rennwagen bis zum Helikopter und Flugzeug.

Danach ging es nach Bad Ischl, in die alte Kaiserstadt, deren Besuch gerade im Gedenkjahr 2014 ein Muss ist. Obmann Peter Gabriel führte durch Bad Ischl und versorgte die Teilnehmer mit interessanten Informationen zu den zahlreichen Bauwerken dieser geschichtsträchtigen Stadt. Ein schmackhaftes Mittagessen im k. u. k. Hofbeisl und die Besichtigung der Kaiservilla, in der Kaiser Franz-Joseph am 28. Juli 1914 das Manifest „An meine Völker“ unterschrieben hat, durften an diesem Tag nicht fehlen.

Bei der Heimreise gab es eine gemütliche Einkehr und schließlich ging eine spannende Zeitreise in Aigen-Schlägl zu Ende. Informationen über die zahlreichen Aktivitäten des Kameradschaftsbundes Aigen-Schlägl und die Möglichkeit für Jung und Alt Mitglied zu werden, gibt es bei Norbert Etzelstorfer (07281 625212).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.