25.09.2016, 18:22 Uhr

Tagesausflug Oö. Seniorenring

Gruppenbild
Wenn Engel reisen, …
dieses sprichwörtliche Glück hatten die Teilnehmer der Bez.Grp Rohrbach des Oö. Seniorenringes, bei ihrem diesjährigen Tagesausflug.
Am Abfahrtsort, dem ZOB in Rohrbach, überraschte Bezirksobmann Harald Markwirth die Mitfahrer zur Begrüßung mit einem kleinen Sektfrühstück. Die Fahrt ging dann über Aschach, Eferding und Wels nach Stadl-Paura zur Landesausstellung „Mensch und Pferd“. Hier wurde die Gruppe schon zur Führung durch die Ausstellung im Pferdezentrum von nettem und zuvorkommendem Personal erwartet und in Empfang genommen. Eine geschichtliche Jahrhundert-reise, mit vielen interessanten Ausstellungsstücken und Illustrationen, Bildern und Skulpturen, wurde in einem 1 ½ Stunden Rundgang unternommen. Leider durften an diesem Tag die Stallungen mit den vielen wunderbaren Pferden nicht besichtigt werden. So begnügten sich die „Pferdeliebhaber“ mit dem bewundern der Pferde auf den weitläufigen Koppeln im Gelände des Pferdezentrums.
Nach dieser interessanten Zeitreise gingen die Ausflügler von der Ausstellung mit wenigen Schritten, innerhalb des Zentrums, zur Mittagsrast in das Gasthaus „7er Stall“. Hier wurde zu Mittag gegessen, wobei jeder Teilnehmer einen Verzehrgutschein von der Bezirksgruppe einlösen konnte. Nach dem, von allen Teilnehmern gelobten und schmackhaften Essen, ging die Weiterfahrt zu einem der größten Wildpark-Areale Europas, dem Natur-Wildpark Cumberland Grünau. Dieser besticht unter anderem durch seine einzigartige landschaftliche Lage.
Umgeben von der gewaltigen Naturkulisse des Toten Gebirges bot der Cumberland Wildpark Grünau einen beeindruckenden Einblick in die Welt der heimischen Wildtiere. Rothirsch, Wisent, Luchse, aber auch Wölfe und Braunbären sind hier hautnah zu erleben. Auf einem einzigartigen und erholsamen Spaziergang auf gut befestigten Wanderwegen durch Wald und Wiesen, entlang einem Bach und vieler Teiche, durchquerten die Mitfahrer den natürlichen Lebensraum der tierischen Bewohner. Zahlreiche Rastplätze luden zum Entspannen und Naturbeobachten ein. Alle Wege sind eben und unbeschwerlich und so auch mit dem Rollstuhl problemlos befahrbar. Nach dieser abwechslungsreichen Wanderung durch den 60 ha großen Naturtierpark gab es noch Gelegenheit eine Rast im urigen Wildparkbuffet, mit hausgemachten Speisen und Mehlspeisen, einzulegen.
Das letzte Ziel dieses ereignisreichen Tages war der Echoplatz am Almsee. Hier lauschten die Teilnehmer dem Echoblasen des Musikverein Grünau. Das Grünauer Echoblasen wurde im Jahr 1967 begründet. Der Musikverein Grünau am Almsee startete damals den Versuch mit der Melodie vom „Almsee-Echo“ den Felswänden ein Echo zu entlocken. Der Versuch gelang und seitdem wird das Echoblasen von Musikern des Vereins jeden Mittwoch in den Sommermonaten betrieben.
Der wunderschöne Ausflug endete, wiederrum mit einem kleinen Lachsimbiss im Bus, mit der Rückkehr nach Rohrbach und der Überzeugung, dass alle diesen Tag in bleibender Erinnerung behalten werden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.