20.06.2017, 07:26 Uhr

Umwelt-Spiel-Raum: "lehmig-erdig-gatschig"

Stolz präsentieren die Schüler der Ökolog NMS Rohrbach den Lehmofen, den sie unter Anleitung des Umweltpädagogen Wolfgang Eder (r) gegatscht hatten.

Der Unterkagererhof war das erste Mal Außensstelle des Projektes "Umwelt: Spiel:Raum" des Landes OÖ.

AUBERG, ROHRBACH-BERG (hed). Die Umwelt mit allen Sinnen konnten Kinder, Lehrer und Eltern beim UMWELT:SPIEL:RAUM, des Landes Oberösterreich, Abteilung Umweltschutz, am Freitag, 9. Juni, am Unterkagererhof erleben. „Das Motto: „Lehmig, erdig, gatschig – wir bauen einen Lehmofen Der Unterkagererhof war neben dem Botanischen Garten und der Stadtgärtnerei Linz zum ersten Mal als neue Außenstelle des Projektes. Ziel ist es, den Kindern Natur (be)greifbar zu machen. Am Vormittag war die 1. A Klasse der Ökolog NMS Rohrbach der Einladung gefolgt. Bunt war das Programm, das die Schüler erwartete.

Ofenbau und Brotbacken

Im großen Backofen des Unterkagererhofes durften die Schüler unter Anleitung von Regina Schietz-Hofmann und Johann und Petra Starlinger ihren eigenen Brotlaib backen. Dazu gab es auch interessante Informationen über die Entstehung des Brotes und über verschieden Getreidearten. Ein besonderes Erlebnis war „das Gatschen“ beim Lehmofenbauen unter der Anleitung von Wolfgang Eder unter dem Motto: „Ein Haus für das Feuer“. Unter dem Motto „Selbstversorgung am Bauernhof", informierte der angehende Lehrer Robert Gumpenberger, Student an der PH Oberösterreich, im Rahmen eine „Selbstversorgerrallye“ rund um den Unterkagererhof die Kids zum Thema Nachhaltigkeit. Am Nachmittag wurde beim Familienprogramm ordentlich weitergegatscht.

Lehmofen nutzbar

Mit Hilfe der Kids der önj Kasten wurde ein zweiter Lehmofen errichtet. Außerdem entführte Karin Lackinger die Kids in die Obstwiesen rund um den Unterkagererhof. Die beiden Lehmöfen können am Unterkagererhof besichtigt werden und werden in Zukunft auch für Schulklassen benützbar sein.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.