15.11.2016, 06:44 Uhr

40-jähriges Klassentreffen der Hauptschule Neufelden

(Foto: Foto: Veldnerhof)
NEUFELDEN. Nach 40 Jahren kamen ehemalige Schüler der Hauptschule Neufelden sowie ihre damaligen Lehrer kürzlich im Rahmen eines Klassentreffens wieder zusammen und hatten sich dabei einiges zu erzählen. Mit einem Sektempfang wurden die Teilnehmer des Jahrgangs 1976 im Veldnerhof begrüßt. Auch Manfred Kiesl, neuer Besitzer des Restaurants am Marktplatz von Altenfelden, hatte einst die Schulbank in Neufelden gedrückt. Was aus so manchem Schüler geworden war, hat besonders den Klassenvorstand Elfriede Sittenthaler interessiert. Sittenthaler war deshalb für das Treffen extra aus Wien angereist. Auch Deusch- und Geographie-Lehrer Franz Wurnitsch und Mathematiklehrer Gerhard Plank ließen sich die Zusammenkunft nicht entgehen. Gefehlt haben ingesamt nur sieben von 25 damaligen Schülern, wobei zwei davon schon verstorben sind.

Mit dem Bummelzug zur alten Schule

Mit dem Bummelzug – inklusive Kuscheldecken – ging es dann von Altenfelden nach Neufelden zur Hauptschule, nunmehr Neue Mittelschule, wo die Schüler vom jetzigen Direktor Wolfgang Atzlesberger eine Führung durch die Schule bekamen. Dann wartete noch eine besondere Aufgabe auf die Teilnehmer: Es galt, den damaligen Sitzplan zu rekonstruieren. Nach 20 Minuten war dies dank des Superhirns Willi Eder geschafft: Er hatte den Sitzplan noch im Kopf. Zurück im Veldnerhof, erwartete die Truppe dann noch ein schmackhaftes Menü und es wurde bis 4 Uhr geplaudert und gelacht. Die besten Fotos dieses Klassentreffens sind übrigens in der Weihnachtszeit im Veldnerhof in Verbindung mit einer "Kunstwoche" zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.