20.12.2017, 11:56 Uhr

Bezirksbauernkammer Rohrbach bleibt von Reform verschont

Johannes Gahleitner wird neuer Leiter der fusionierten Bauernkammer Perg und Freistadt. (Foto: LWK OÖ)
ROHRBACH-BERG. Bis zum Sommer 2019 sollen die derzeit 15 Dienststellen der Bezirksbauernkammer auf acht zusammengelegt werden. Die Rohrbacher Bezirksbauernkammer ist davon nicht betroffen. Sie bleibt bestehen – in vollem Umfang. Leiter der BBK Rohrbach bleibt Heribert Schlechtl.

Gutes Angebot in Rohrbach

In der BBK Rohrbach werden ständig Bildungs- und Beratungsangebote offeriert, die gut nachgefragt werden. Dass die Dienststelle Rohrbach erhalten wird, dürfte auch mit der dezentralen Lage des Bezirks zu tun haben. Von der Zusammenlegung betroffen sind unter anderem die Mühlviertler Bezirke Perg und Freistadt und Urfahr Umgebung. Die Bezirksbauernkammer für Perg und Freistadt kommt dort am neuen Standort in Hagenberg.  Neuer Dienststellenleiter der gemeinsamen Bezirksbauernkammer ist mit Beginn des nächsten Jahres Johannes Gahleitner aus dem Bezirk Rohrbach. Jene aus Urfahr Umgebung wird im Sommer mit Linz am Standort Linz zusammengeführt.

Viele Beratungen telefonisch

Zwei Drittel der Beratungen werden mittlerweile telefonisch abgewickelt. Die Informationsbereitstellung im Internet wird immer wichtiger. "Trotzdem war es der Landwirtschaftskammer OÖ ein zentrales Anliegen, für die Bäuerinnen und Bauern der Bezirke Freistadt und Perg einen Standort zu schaffen, der für Mitglieder beider Bezirke verkehrstechnisch gut erreichbar ist", heißt es seitens der Landwirtschaftskammer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.